Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Swit

Schüler

  • »Swit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Juni 2012, 06:23

Änderungen von bestehenden Polygonen

Hallo

Da mir persönlich die Grenzaufteilungen nicht gefallen habe ich damit begonnen für mich die Grenzen zu ändern. Dabei ist allerdings dass Problem aufgetreten dass sich Thorwal und dass Bornland nicht ändern lassen wollen. Ich kann die Änderungen zwar alle machen nur kann ich sie nicht speichern. Beim Neustart von DG sind sie sofort wieder im Ursprungszustand. Kann mir da einer helfen?

Den Ordner hab ich mal angehängt.
»Swit« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Juni 2012, 11:57

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Was für Änderungen willst du genau machen. Gibt es verschiedene Gründe, die vll in Frage kommen könnten.

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Swit

Schüler

  • »Swit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Juni 2012, 15:01

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Ich möchte die Grenzumrandungen in Rot und einer Strichstärke von 3, und eine Farblich ausfüllung zur Differenzierung der verschidenen Gebiete. Siehe auch den Anhang. Die restlichen Regionen konnte ich ja ohne Probleme ändern.

Die bestehenden Einteilungen sind meines Erachtens äußerst verwirrend und unkenntlich.

Siehe hier
[attachment=1]<!-- ia1 -->Grenzen 1.JPG<!-- ia1 -->[/attachment]

oder hier
[attachment=0]<!-- ia0 -->Grenzen 2.JPG<!-- ia0 -->[/attachment]

Die Reichsgrenzen sind überhaupt nicht ersichtlich da unsichtbar. Andere Regionen werden nicht richtig angezeigt und in Tobrien kann man sowieso nichts erkennen. Ich kann zwar was anklicken aber so wirklich übersichtlich ist das ja nicht gerade. Ich muss nämlich zuerst mit der Maus draufzeigen um zu erkennen wo was sein soll.
»Swit« hat folgende Bilder angehängt:
  • Grenzen 1.JPG
  • Grenzen 2.JPG

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Swit

Schüler

  • »Swit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Juni 2012, 15:19

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Also dass mit den Änderungen hat jetz geklappt, nun habe ich jedoch ein weiteres Problem festgestellt und zwar weiß ich nicht wie ich in ein Polygon ein Loch mache.

Ich möchte dass Orkreich einfügen, Lowangen ist jedoch eine Freie Stadt und müsste von daher ausgeklammert werden.

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Juni 2012, 07:04

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

3 kurze Anmerkungen, auch wenn ich nicht der Grenzen-Experte bin:

1) Du solltest vielleicht nicht alle Grenzen auf einmal anschalten. Der Menüpunkt Grenzen ist erweiterbar und bietet die Möglichkeit verschiedene Typen zu deaktivieren. Z.B. ist es nicht notwendig, die Völker mit anzuschalten, wenn man politische Grenzen sehen will. Das erhöht schon mal die Übersicht.

2) Die angezeigten Grenzen hängen von der Sichthöhe ab: je weiter man reinzoomt, desto detalliert wird es. Beim Rauszoomen sollten auch die grenzen der "Reiche" sichtbar werden, sofern sie schon implementiert sind.

3) Es gibt eine Zeitfunktion und davon sind die Grenzen auch abhängig: Wenn Du oben links in der Karte im den Regler schiebst, dann verändern sich die Grenzen je nach Jahr. Dann kann man z.B. Tobrien auch "vor Borbarad" betrachten, und somit die alten Baronien und nicht die Heptarchien.

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Swit

Schüler

  • »Swit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Juni 2012, 23:58

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Zu 1:

Diese habe ich nur zu veranschaulichungszwecken aktiviert.

Zu 2:

Im Mittelreich erscheinen bei mir gar keine Grenzen, egal in welcher Höhe und egal zu welcher Zeit. Das einzige was ich sehe sind die Grenzen von Greifenfurth, Weiden und Gareth. Die Markgrafschaft Greifenfurth, wird dabei aber auch überhaupt nicht angezeigt es verschwinden lediglich die Baronien und ich kann dann ins Leere tippen um zu sehen ob da irgendwas ist. In Tobrien hab ich weiße verschwimmende Flecken die ich nicht anklicken kann bis ich näher hingehe dann hab ich schwarzen durchsichtigen Hintergrund denn ich dann per Mausover unterscheiden kann. In Elem und den Tulamidenlanden hab ich ebenfalls nur weiße Flecken egal auf welcher Höhe die verschwimmen und nicht ancklickbar sind.

Zu 3:

Die Zeitfunktion ist ganz nett die Baronien in Tobrien zeigts mir auch wunderbar an, Die Grafschaften sind halt wieder weiße Flecken die je nach Zoomhöhe anklickbar sind oder nicht.

Wie man ja auch auf den Bildern von mir recht gut sehen kann. AUf Bild 2 z.b kann ich zwar die Wildermark, Köniogreich Garetin oder den Kosch anklicken aber sehen tu ich sie nicht. Und das ist eigentlich beim Rest überall so.

Wie Beispielsweise bei den Normarken, ich kann zwar auf irgendeine Frei Fläche klicken und es zeigt mir an was da sein soll, aber es erscheinen keine Grenzen oder irgendeine Markierung wie groß dass Gebiet sein soll.

[attachment=0]<!-- ia0 -->Notmarken.JPG<!-- ia0 -->[/attachment]

Von daher habe ich jetzt die Grenzen so geändert dass ich sie sehen kann. Ich hätte nur gern im Orkland die paar freien Städte ausgeklammert, weiß aber nicht wie man dass macht.

[attachment=1]<!-- ia1 -->Grenzen neu.JPG<!-- ia1 -->[/attachment]
»Swit« hat folgende Bilder angehängt:
  • Grenzen neu.JPG
  • Notmarken.JPG

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Juni 2012, 00:44

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Für die Löcher in den Polygonen siehe mal hier. Das wird über Polygone gemacht, die als <innerBoundaryIs> Tag in die .kml nach dem <outerBoundaryIs> kommen.

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Juni 2012, 07:00

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Zitat von »"Swit"«


Im Mittelreich erscheinen bei mir gar keine Grenzen, egal in welcher Höhe und egal zu welcher Zeit. Das einzige was ich sehe sind die Grenzen von Greifenfurth, Weiden und Gareth. Die Markgrafschaft Greifenfurth, wird dabei aber auch überhaupt nicht angezeigt es verschwinden lediglich die Baronien und ich kann dann ins Leere tippen um zu sehen ob da irgendwas ist. In Tobrien hab ich weiße verschwimmende Flecken die ich nicht anklicken kann bis ich näher hingehe dann hab ich schwarzen durchsichtigen Hintergrund denn ich dann per Mausover unterscheiden kann. In Elem und den Tulamidenlanden hab ich ebenfalls nur weiße Flecken egal auf welcher Höhe die verschwimmen und nicht ancklickbar sind.


Das es im Mittelreich nicht alle Grenzen gibt, liegt daran, dass sie noch nicht eingefügt sind. Bisher haben sich die Grenzenzeichner auf Tobrien, Weiden und Greifenfurt konzentriert. Die anderen Provinzen sidn leider noch nicht implementiert. Es kostst halt Zeit hunterte von Baronien (aus denen dann die Grafschaften modelliert werden usw.) einzuzeichnen. Falls Du Dich da verwirklichen möchtest, frag doch im bereich Grenzen einfach mal nach, die können immer Unetsrtüzung brauchen.

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Swit

Schüler

  • »Swit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Juni 2012, 08:22

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Zitat

Die anderen Provinzen sidn leider noch nicht implementiert


Die sind doch schon da? Alles was bei mir auf der Karte ist, (Außer das Orkland, Die Ferkinstammgebiete und das Gjalskerland) sind umgefärbte Polygone die schon da waren.

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Juni 2012, 13:15

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Ah okay, ich weiß glaube ich, wo das Problem liegt. Anscheinend sind die Grenzen in der Release-Version noch nicht in die Öffentliche richtig übertragen. Bei mir sehen die Grenzen so aus, weil ich das in der Release Version betrachte:[attachment=0]<!-- ia0 -->Grenzen.jpg<!-- ia0 -->[/attachment]
Die Release Version ist aber nur bis zur Provinzebene korrekt. Ab der Grafschaftenebene gibt es noch ein paar Einstellungsfehler. Ein Update gab es bisher nicht, weil ich bisher nicht dazu gekommen bin, das zu erledigen (siehe auch Diskussion ab hier.

Vll sollten wir trotzdem die public-Version update, mit dem Hinweis bezüglich der Probleme ab Grafschaftsebene.
»Wulf« hat folgendes Bild angehängt:
  • Grenzen.jpg

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

11

Freitag, 31. August 2012, 12:42

Re: Änderungen von bestehenden Polygonen

Ach, dass ist auch schon wieder so lange her.
Ich überspiele jetzt die Grenzen aus dem Release in die Public, auch wenn da noch nicht alles so optimiert ist. Aber es sieht besser aus als jetzt.

EDIT: Erledigt, allerdings muss auch wieder der Cache geleert werden etc. damit man die Änderung sieht.
EDIT2: Seltsamer Weise kann ich einen Ordner zwar in GE manuell aktualisieren und dann sind auch die anderen Grenzen zu sehen.. aber bei jedem Start ist es wie vorher. Obwohl ich den Cache gelöscht habe :/

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.
Thema bewerten