Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gorbalad

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 9. Juni 2012

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

21

Freitag, 12. Oktober 2012, 09:54

Re: Zeitmessung in Aventurien

Offizielle Glockengießer gibt es schon, zumindest die Glockengießerei Ernathesa.

Es haben sich bereits 26 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

22

Freitag, 12. Oktober 2012, 20:59

Re: Zeitmessung in Aventurien

Super - danke für die Quelle ... werde ich mir mal am Wochenende ansehen.

Wir können wohl davon ausgehen das jeder Großstadt eine eigene Glockengießerei besitzt, vermutlich im Schmiedeviertel, die je selten genauer beschrieben werden. Irgendwo müssen ja auch Klingeln, Gongs etc. herkommen. :wink:

Es haben sich bereits 26 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 20. Februar 2014, 20:39

Ich komme mir vor wie bei einem Gag mit Loirot. Was ist nun Montags? Erdstags oder doch Rohalstags (nach DSA4.1) ? Und welchen Motag meinen wir? Den 2. Wochentag nach alter Wochenaufzählung (bis 1975) oder den 1. Wochentag?

Ein Besuch bei Wiki-Wochen lohnt sich. Bedeutet es doch, daß bereits bei "Seuche an Bord" die Autoren den Sonntag "fälschlicherweise" als 1. Wochentag gesehen haben, denn sonst hätte der Praiostag nicht in der Wochenmitte liegen können - pardon, liegt "jetzt" am Wochenende.

Ist das denn nie jemanden aufgefallen? :roll:

Es haben sich bereits 26 Gäste bedankt.

Theaitetos

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

24

Freitag, 21. Februar 2014, 00:36

Wo ist jetzt genau das Problem?
Sonntag = Praiostag = 4. Tag der Woche
Montag = Rohalstag = 5. Tag der Woche

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

25

Freitag, 21. Februar 2014, 19:45

Der Montag ist seit 1975 unser Wochenanfang, damit der 1. Tag der Woche.

Daher schreibt auch Basis4.1 richtig die Reihenfolge so auf: Rohals, Feuer, Wasser, Wind, Erd, Markt und Praios; nicht wie "einst": Wind (Sonntag), Erd, Markt, Praios (Wochenmitte), Rohal, Feuer, Wasser.

Übrigens war bereits zur Römerzeit der Sonntag (ein Feiertag) der Wochenanfang - was logisch ist. Wer setzt mitten in der Woche einen Ruhe und Feiertag? Praios ist ja auch der 1. Monat und nicht Firun :)

Ich warte mal ab, ob und was Alex antwortet :wink:

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

Theaitetos

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

26

Freitag, 21. Februar 2014, 22:52

Es steht meines Wissens nach nirgends, dass der Rohalstag der Wochenanfang ist. Dennoch entspricht der Rohalstag irdisch dem Montag, denn beide sind jeweils der erste Werktag nach dem allgemeinen Ruhetag (Praiostag bzw. Sonntag). Ich sehe daher keinen Widerspruch.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

27

Samstag, 22. Februar 2014, 08:29

Nein, der Montag ist seit 1975 der 1. Tag der Woche - der Sonntag ist damit der letzte Wochentag; so sind jetzt auch die aventurische Wochentage im Basisbuch aufgezählt. Die alte Reihenfolge begann mit dem WIndstag.

Außerdem wäre es jetzt Quatsch den Wochenanfang in die Wochenmitte zu setzen - das Jahr fängt ja auch mit Praios an (aus unserer heutigen Sicht in der Jahresmitte - aber weiterhin der Reihenfolge nach, der 1. Monat).

Seit verschiedene Quellen ist der Sonntag in "Europa" seit 4/7. Jahrhundert der Wochenanfang gewesen, der Samstag war nämlich der Feiertag (Sabbat). Die alte Zählung macht nach historischen Vorbild keinen erklärbaren Sinn.

Alex hat bereits geantwortet, daß wohl besprochen wird ob die Aussage aus dem Basisbuch nach DSA5 übernommen wird - leider noch nicht, ob ich es "irdisch" mißverstehe oder nicht. :wink:

Nur wozu ein irdischer Wochentagsvergleich (Mondtag, Tyrstag, Wodanstag, Donarstag, Frytag, Sonnentag) wenn das eigentlich nicht nötig ist? Bei den Monaten sieht das natürlich anders aus.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

gorbalad

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 9. Juni 2012

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

28

Samstag, 22. Februar 2014, 11:49

Du kannst also akzeptieren, dass es Magie, Drachen und Götterwirken gibt, aber keinen Wochenanfang, durch den der Feiertag in die Wochenmitte rückt?

MMn beruht die ganze Geschichte darauf, dass Praiostag eben der Feiertag ist, und somit dem Sonntag entspricht.
Dann wurde ein Wochenanfang definiert, eventuell ganz absichtlich stark von irdischen Gebarungen abweichend - wieso auch nicht, das aventurische Neujahr ist ja auch im Sommer.

Ob jetzt der Feiertag die Woche beginnt, abschliesst oder in zwei gleiche Arbeitshälften teilt ist mMn egal.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

29

Samstag, 22. Februar 2014, 21:58

Nochmals. Es wurde ausgesagt, daß der Rohals dem Montag (dem ersten Tag der irdischen Woche) entspricht. Warum sollte man sonst plötzlich einen aventurischen Wochentag mit einem irdischen Vergleichen? Wäre doch Wurst! Meinetwegen könnte die aventurische Woche auch 8 (wie einst am alten Rom) Tage haben.

Fakt ist, der Montag ist seit 1975 der Wochenanfang, bzw. der 1. Tag der Woche.

Und noch etwas, wieso schreibt man plötzlich die Reihenfolge der Tage so: Rohalstag, Feuer, Wasser, Wind, Erd, Markt und Praiostag? Während genau darüber in Monate so aufgelistet werden: Pra, Ron, Eff, Tra, Bor, Hes, Fir, Tsa, Phe, Per, Ing, Rah, NL?

Genauso steht es übrigens im Geo,S.203, nur so: Wind, Erd, Markttag, Praios, Rohal, Feuer, Wassertag.

Was ist nun richtig?



PS: Der Jahr begann früher in Rom im März, weswegen der Oktober auch der Achte bedeutet. Ändert aber nichts das um 200 n. Chr. (hurra eine Null) die 7-Tage-Woche eingeführt wurde und am Samstag (Sabbat) endete.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

gorbalad

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 9. Juni 2012

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

30

Samstag, 22. Februar 2014, 22:43

Ich sehe das Problem noch immer nicht.
Praiostag ist der Feiertag.
Auf den Praiostag folgt der Rohalstag.
Feiertag ist irdisch in unserer Gegend der Sonntag.
Auf den Sonntag folgt der Montag.
Also entspricht der Rohalstag dem Montag.

Oder geht es Dir nur um den Widerspruch, dass die Auflistung der Wochentage in der Geographica mit Windtag anfängt, im Basisbuch aber mit Rohastag?
So richtig konkret definieren die beiden Stellen keinen Wochenanfang, es werden nur die Tagesnamen (in der gleichen Reihenfolge, aber mit unterschiedlichem Starttag) gelistet.
Einerseits kann es da auch regionale Unterschiede geben, die ja zumindest für die Namen der Tage erwähnt werden. Vielleicht beginnt die Woche je nach Region an anderen Tagen?
Andererseits können es evtl. auch nur 'Darstellungsunterschiede' sein, etwa analog zur Jahreszeiten- und Jahreswechselmethode beim Datumsumrechnen.
Für 99% der Aventurier ist wohl so oder so irrelevant, zu welcher Woche ein Tag gehört :)

Es haben sich bereits 28 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 23. Februar 2014, 00:02

Als Chronist muß ich es aber genau wissen, weil der Immerwährende Kalender sonst nicht funktioniert. Ich konnte bisher drei Tage dem richtigen Datum zuordnen, nach alten System.

Und natürlich hast du recht, daß Jahr beginnt ja auch mit Praios (obwohl es die Jahresmitte ist) aber wenn man dann früher die Wochenzählung mit Windstag begann und laut Bote der Praiostag in der Wochenmitte liegt, dann wiederspricht dies die "neue" Aufzählung mit Rohalstag zum Beginn.

Aber ich hoffe, daß Alex sich dazu noch einmal meldet. So lange warte ich ab.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

Theaitetos

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 23. Februar 2014, 02:41

Wieso sollte der Immerwährende Kalender nicht funktionieren? Bei mir funktioniert alles mit dem Kalenderrechner.

Es haben sich bereits 28 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 23. Februar 2014, 11:03

Weil der I-Kalender im Lexikon ohne Hal 0 ist, der in Geo aber mit.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 23. Februar 2014, 11:07

Ich liefere jetzt mal paar Fakten (aventurische wie irdische):

Geo203: "die jeweils einer der 12 Gottheiten (Praios, Rondra, usw., Rahja) zugeordnet sind. Das Jahr beginnt am 1.Pra, womit dieser Monat klimatisch dem irdischen Juli entspricht."
"Die Woche wird in 7 Tagen unterteilt, wobei die einzelnen Tage üblicherweise als Windstag, Erdstag, usw. Wassertag bezeichnet werden.
Lexikon (rot):
"Windstag bezeichnet den 1.Tag in der Woche (278 )."
"Praiostag bezeichnet den 4.Tag der Woche (200)."
"Rohalstag bezeichnet den 5.Tag der Woche (214)."

Basis220: "in der allgemein üblichen Reihenfolge Praios Rondra usw. und Rahja. Das Jahr beginnt am 1.Pra, womit klimatisch dem irdischen Juli entspricht.
Die Woche ist in 7 Tage unterteilt, wobei die einzelnen Tage üblicherweise als Rohalstag (=Montag), Feuertag usw. und Praiostag bezeichnet werden."

Dazu irdisches ("Festtage zum Nachlesen"):
Ein Nil-Jahr (Überflutungszeitpunkt) hatte 365 Tage zu 12 Monaten und 5 Festtage für die Götter (16-17).
Wichtige Orientierungspunkte für die zeitl. Gliederung eines Jahres waren die Sonnwenden um den 21.Dezember bzw. 21. Juli (31).
Das attische Jahr begann am ersten Neumond nach der Sommersonnwende, also meistens Anfang Juli (31).
Sieben wandernde Sterne waren bekannt: Sonne (Sonntag), Mond, Mars, Merkur, Jupiter, Venus, und Saturn (Samstag). Jedem Stern wurde ein Wochentag zugewiesen (37).
Der Tag nach Sabbat (Samstag) wurde für Christen ein Feiertag. Es war der Sonntag, der Tag des Herrn (42).

Die allgemeine Bezeichnung der Wochentage war bisher Sonntag (1.), Montag, Dienstag, Mittwoch (4.) usw. Samstag (7.). Da bisher der gesamte Mond-/Sonnenkalender Aventuriens samt Monate zu 30 Mondtagen (eigentlich 29) und 7 babylonischen Wochentagen eindeutig dem irdischen Vorbild folgt, wie auch der Jahresbeginn, muß ich davon ausgehen, daß die bei der Wochentagreihenfolge ebenso ist. Dann hätte sich aber zwischen der Aussage von Geo203 (Windstag = 1.) und Basis220 (Rohalstag = 1.) etwas verschoben.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

gorbalad

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 9. Juni 2012

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 23. Februar 2014, 12:11

Das Basisbuch sagt nur, dass der Rohalstag dem Montag entspricht. Dass er deshalb der 1. Tag der Woche ist, ist eine (wenn auch nicht allzuweit hergeholte) Interpretation.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 23. Februar 2014, 12:55

Ich hab nie etwas über DSA gewußt, kaufe das Basisbuch und lese folgendes "Rhaolstag (=Montag"), was müßte ich als Erdenmensch daraus schließen, wo der Montag (inzwischen) der Wochenanfang ist? Und zufälligweise wird Praios mit der Sonne gleichgesetzt - und fällt nach dieser "neuen" Aufzählung auf einen irdischen Sonntag.
Nur mal so, der Krieg der Magier endete nach alter Setzung mit dem Kampf zwischen Rohal und Borbarad, heute ist es einer der Auslöser.
Die aventurische Chronist ist ein Chaos - ich muß es wissen, arbeite ich mich ja zwei Jahre jeden Tag mehrere Stunden meiner kostbaren Freizeit durch sämtliche verfügbaren Publikationen.
Ich hab mich dabei immer auf gültige Faktne verlassen und keine Vermutungen. Wenn das Basisbuch plötzlich die Reihenfolge der Wochentage anders wiedergibt, wie es seit Bote 23 (mit Windstag beginnend) der Fall war, muß ich diese Frage gewissenhaft stellen.

Wenn es um die Chronik geht sollte man mit mir nicht streiten, weil ich alle Fakten vorliegen habe. Bei Widersprüchen habe ich bisher den aktuellsten Publikationen den Vorrang gegeben. Der Kalender hat sich öfters gewandelt, speizell das rätselhafte Jahr Hal 0, daß mir auch KUmmer bereitet - und weitaus schlimmer ist als "verschobene" Wochentage (denn es bleiben ja 7).

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

Theaitetos

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 23. Februar 2014, 13:51

Als Erdenmensch schließt man aus "Rohalstag=Montag", dass der Rohalstag der erste Tag nach dem Wochenende ist und die Arbeitswoche beginnt.

Den Immerwährenden Kalender von dort verwendet doch niemand mehr. Das geht heute elektronisch viel besser. Im Wiki kann man sekundenschnell zu jedem Jahr einen Kalender erstellen: {{Kalenderjahr|1011}} bspw. für 1011 BF; und als Druckvorlage geht es auch mit {{Kalenderjahr/print|1011}}. Da hat man dann alle Tage schön übersichtlich, inkl. Mondphasen und beweglicher Feiertage.

Das Basisbuch ist ohnehin irrelevant, da es in jeder Hinsicht von den Wege-Bänden ersetzt wurde.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 23. Februar 2014, 14:08

In WdH wird jedenfalls, soweit ich das sehen konnte, nicht auf die Zeitrechnung eingegangen. Schlimmer, Basisbuch verweist auf das noch ältere Geo.
Nur wie verhält es ischm it dme Jahr Hal 0? Nach Boten 55 (Seite 15) ist dies nur ein "Übergangsjahr" bzw. "Übergansmonate" bis zur Krönung am 1.Praios des nachfolgende Jahres. Da Reto 993 BF starb und Hal im selben Jahr den Thron übernahm, würde 993 Hal 0 bis zur Krönung am 1.Pra 994 BF sein müssen. ?(

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

Theaitetos

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 23. Februar 2014, 14:22

Ich glaube nicht, dass es beim Jahr Null große Überlegungen oder einheitliche Vorstellungen gab und es "nach gusto" verwendet wurde. Allgemein sind die Kalender oft sehr "eigen", also recht willkürlich aufgestellt worden; man vergleiche mal den offiziellen Novadischen Kalender mit meinem Alternativentwurf .

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 23. Februar 2014, 17:40

So, hab mal etwas nachgeforscht. Letzter Stand ist der Almanach, der sich klar für ein Hal 0 Jahr ausspricht und den aktuellsten Immerwährenden Kalender anbietet, naja der gleiche ist im Geo. Nehme ich die Erklärung aus dem Boten zu Kenntnis und das Sterbejahr Retos als 993 BF als gegeben, wurde Hal erst 994 BF gekrönt und das Jahr 993 BF wäre richtig als Hal 0 angegeben. 993 BF wird aber in allen Quellen als Regierungsjahr Hal beschrieben, was nur möglich wäre, wenn Reto bereits 992 BF abgedankt hätte. Doch darüber habe ich (bisher) keine Daten.
In wie weit diese "Kalenderumstellung" Einfluß auf die Berechnungen in meiner Chronik darstellen, muß ich erst einmal antesten.

Es haben sich bereits 27 Gäste bedankt.