Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

enni

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 19. Juni 2011, 23:17

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Zitat von »"miro"«

Super, dass es jetzt läuft, es soll doch jeder in den vollen Globusgenuss kommen. Wenn du sehen möchtest, wie so eine Gruppenchronik aussehen kann, wirf doch mal einen Blick auf die Abenteuersammlung meiner Gruppe. Unter den Khunchomer Expeditoren (Gruppenchronik vom soundsovielten) findest du recht weit oben einen DereGlobus-Link. Wenn du ein wenig mit dem Code rumspielen möchtest/kannst, ist das ne spaßige Sache.


Moin.
Noch läuft es nicht so, das an ein Arbeiten damit zu denken ist. Noch nicht.

Und Deine Seite der "Khunchomer Expeditoren" hat mich, noch bevor ich GE installiert habe, überhaupt erst inspiriert, DereGlobus mal so zu benutzen.

So, danke für den Anstoß.
enni

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

miro

Meister

Beiträge: 2 391

Registrierungsdatum: 4. Mai 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 19. Juni 2011, 23:24

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Oh, da bin ich ja platt. :P

Na hoffentlich funzt es in bälde dann auch richtig.

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Beiträge: 1 704

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 24. Juli 2011, 10:49

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

So, ich war gestern bei enni.
Also folgendes:
Er hat auf seiner Maschine Linux laufen in der 64Bit Version. Da einige Programme (unter anderem Google Earth) aber nur 32Bit sind, läuft darauf eine VM mit Linux 32-Bit.
Das Orginal Google-Earth läuft bestens.
Myranor und Rakshazar sind auch in Ordnung. Aber das Wasser fehlt und alle Gegenden, wo "gekachelt" worden ist sind entweder nicht vorhanden (Ost-Myranor) und hat Grafikprobleme (Aventurien). Bei Aventurien sind, zum Beispiel, die Kanten der Kacheln gestreift.

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Beiträge: 1 704

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 24. Juli 2011, 10:58

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Zitat von »"Mustafa ben Ali"«


Er hat auf seiner Maschine Linux laufen in der 64Bit Version. Da einige Programme (unter anderem Google Earth) aber nur 32Bit sind, läuft darauf eine VM mit Linux 32-Bit.

Kommando zurück. Gibt es doch in 64Bit.
<a class="postlink" href="http://www.googlewatchblog.de/2011/02/google-earth-fur-linux-mit-deb-und-rpm-paketen/">http://www.googlewatchblog.de/2011/02/g ... m-paketen/</a>

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

25

Montag, 25. Juli 2011, 09:36

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Zitat

Bei Aventurien sind, zum Beispiel, die Kanten der Kacheln gestreift.
Den Fehler kenn ich, hat mir damals einen riesigen Schock eingejagt, als ich das Superoverlay zum ersten mal testen wollte. Man muss die Anisotrope Filterung ausschalten, siehe FAQ.

Das fehlen einzelner Kacheln oder Karten kann eigentlich nur an zwei Sachen liegen:
  • Graphikfehler
  • Zu langsame Internetanbindung
  • Im Cache liegen veraltete Dateien aus den Zeiten vor dem Umzug


Wo dieser Cache ist, müsstet ihr irgendwie herausfinden. Einen Internetexplorer gibts ja nicht. ;)
Falls ihr das rausfindet, wäre es gut, wenn ihr den Ort hier posten könntet!

Hoffen wir, dass es mit 64bit keine Probleme gibt.

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Horadan

Fortgeschrittener

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 26. März 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

26

Montag, 19. September 2011, 21:59

Technische Fehler in DereGlobus

Ich hab ein paar Probleme mit den 3D-Modellen: Im neuen GE 6 sind die alle kaputt (Cache leeren etc. hat bisher nix gebracht), im alten GE 5 funktionieren sie aber tadellos (siehe Bilder).

Außerdem krieg ich beim Starten folgende Fehlermeldungen:
* https://spreadsheets.google.com/pub?key=0ApSSGF7wh5V6dHpGN1RYSmVWZmJvVkZEaWtGSXl2OWc&single=true&gid=4&range=A2%3AA100&output=txt Ungültige HTTP-Anforderung
* http://dereglobus.googlecode.com/svn/Release/3D-Modelle/dae/Magierakademien/Akademie_Punin.dae Fehler beim Analysieren der Datei

Und zu guter Letzt - zwar nicht direkt ein technischer Fehler, aber mir gerade aufgefallen - ist die Kugel von GoogleEarth nicht mehr flach. Das Meer vor Khunchom wölbt sich ganz bedrohlich, da da ein Teil des Ahaggar-Gebirges unter der Karte liegt. Kann man das irgendwie abschalten?
»Horadan« hat folgende Bilder angehängt:
  • khunchom_GE5.jpeg
  • khunchom_GE6.jpeg
  • punin_GE5.jpeg
  • punin_GE6.jpeg

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

enni

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

  • Nachricht senden

27

Montag, 19. September 2011, 22:13

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Moin!
Nee, irgendwie schockt das nicht in der VirtualBox. Streifen und Kacheln werden nicht weniger. Schade.

@Mustafa: Ich hatte mir die 64bit-Archive "damals" mal angesehen und es waren IIRC nur verkappte 32bit-Versionen, die per alter LD_LIBRARY_PATH-Variable die Bibliotheken im lokalen Verzeichnis nachladen wollten. Ein kleiner Test mit dem angeblichen 64bit RPM-Paket hat das soweit bestätigt. Und nein, leider läuft das hier gar nicht. Wäre ja auch zu einfach.

@Thamor:
a) Habe gerade nochmal nachgesehen, wir hatten damals einfach den Ordner "~/.googleearth" komplett gelöscht. Der Cache sollte laut "~/.config/Google/GoogleEarthPlus.conf" im Verzeichnis "~/.googleearth/Cache" liegen.
b) AF ist lt. den Optionen aus

Sorry,
enni

Es haben sich bereits 16 Gäste bedankt.

Xeledon

Profi

Beiträge: 1 405

Registrierungsdatum: 25. Januar 2009

  • Nachricht senden

28

Montag, 19. September 2011, 22:40

Re: Technische Fehler in DereGlobus

Das irdische 3D-Gelände kannst du in den Optionen abschalten. Unter "Tools" --> "Optionen" und da gleich im ersten Reiter ("3D-Ansicht"), im dritten Kasten kannst du per Schieberegler die "Geländequalität" einstellen, links unter dem Schieberegler gibt's ein Kästchen "Gelände anzeigen", hier den Haken raus und die Kugel ist wieder so flach, wie eine Kugel eben werden kann. ;)

Das Problem mit den 3D-Gebäuden kann ich hier nicht reproduzieren. Ich hatte diesbezüglich auch mit GE6 noch keine Probleme. Aber vielleicht liegt das ja auch einfach nur am Gelände?

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

miro

Meister

Beiträge: 2 391

Registrierungsdatum: 4. Mai 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

29

Montag, 19. September 2011, 22:45

Re: Technische Fehler in DereGlobus

Ich hab mit 6 auch keine Probleme, aber es kann wirklich sein, dass die Grundeinstellungen alle zurück gesetzt werden und neu justiert werden müssen. Was hattest du sonst für ein System?

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

30

Montag, 19. September 2011, 23:18

Re: Technische Fehler in DereGlobus

Oha, moderne Kunst? :?
Du hattest ein Linux-System, wenn ich mich recht erinnere.
Könnte es sein, dass vielleicht die Einstellungen nicht richtig sind bei deinem neuen GE? Zum Beispiel kannst du mal den Graphikmodus ändern? Da eben so ein bisserl rumspielen? Vielleicht hilft ja auch schon der tipp mit dem Gelände abschalten. Hier zur Erinnerung die Einrichtungsanleitung: <a class="postlink" href="http://links.dereglobus.org/zllst">http://links.dereglobus.org/zllst</a>

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Horadan

Fortgeschrittener

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 26. März 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 20. September 2011, 19:56

Re: Technische Fehler in DereGlobus

Zitat von »"Xeledon"«

Das irdische 3D-Gelände kannst du in den Optionen abschalten. Unter "Tools" --> "Optionen" und da gleich im ersten Reiter ("3D-Ansicht"), im dritten Kasten kannst du per Schieberegler die "Geländequalität" einstellen, links unter dem Schieberegler gibt's ein Kästchen "Gelände anzeigen", hier den Haken raus und die Kugel ist wieder so flach, wie eine Kugel eben werden kann. ;)

Ah, ja. Danke :)

Hab jetzt alle* Einstellungen wie in der Anleitung ... hilft aber nix.

*Die Auswahlmöglichkeit OpenGL vs. DirectX gibt es unter Linux erwartungsgemäß natürlich nicht. Da das aber vorher schon so war kann's daran eigentlich nicht liegen ...

Meine Daten (falls es jemandem hilft):
Google Earth 6.0.3.2197
Renderer OpenGL
Betriebssystem Linux (2.6.27.56)
Grafiktreiber NVIDIA Corporation
Max. Texturgröße 8192x8192
Server kh.google.com

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Horadan

Fortgeschrittener

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 26. März 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 20. September 2011, 21:45

Re: Technische Fehler in DereGlobus

Interessanterweise sind die 3D-Gebäude des normalen GE vollkommen in Ordnung ...

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

enni

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 20:14

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Moin!
Gibt ein kleines Update zu GE in einer VirtualBox mit ner nvidia & lxde:
Trotz anfänglicher Zweifel habe ich in der xorg.conf folgende Zeilen in der Section "[Screen]" hinzugefügt:

Quellcode

1
2
3
Option "AllowGLXWithComposite" "True"
Option "AddARGBGLXVisuals" "True"
Option "RenderAccel" "True"


Damit ist nicht nur mein Desktop deutlich schneller (hatte das Gefühl er wurde von Version zu Version des prop. nvidia-Treibers immer langsamer), sondern auch die Darstellung in der VB und GE/DG.
Leider ist GE inner VB wg. "Kacheleffekten" immer noch nicht wirklich gut benutzbar und es gibt noch gelegentliche 404er. Plus notwendigem "Aktualisieren", damit überhaupt was geladen wird. Ich glaube mittlerweile auch schon fast daran, daß GE nicht für den Einsatz inner VirtualBox gemacht wurde.... bleibe aber natürlich trotzdem dran. ;)

cya,
enni

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 20:37

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Schön das es wenigstens halbwegs geht. Die Kacheleffekte kannst du übrigens beheben, wenn du die "Anisotrope Filterung" in den Optionen ausschaltest, hoffe ich:

Zitat von »"Thamor"«

Zitat

Bei Aventurien sind, zum Beispiel, die Kanten der Kacheln gestreift.
Den Fehler kenn ich, hat mir damals einen riesigen Schock eingejagt, als ich das Superoverlay zum ersten mal testen wollte. Man muss die Anisotrope Filterung ausschalten, siehe FAQ.

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

enni

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 22:25

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Zitat von »"Thamor"«

Schön das es wenigstens halbwegs geht. Die Kacheleffekte kannst du übrigens beheben, wenn du die "Anisotrope Filterung" in den Optionen ausschaltest, hoffe ich


Nope, sir. Negativ. Sie sind ausgeschaltet.

Bis bald,
enni

Edit/P.S.: Habe das Gefühl es liegt a) am Laden der Daten oder b) an einer 3D-Einstellung. Die .kmz/.kml-Datei aus dem Download-Bereich ist ja immer aktuell und ich muß mich nirgends bei irgend einem Dev- oder Google-Server anmelden, oder?

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

36

Freitag, 14. Oktober 2011, 01:06

Re: DereGlobus für Linux und Mac?

Schade...

Zitat

Die .kmz/.kml-Datei aus dem Download-Bereich ist ja immer aktuell und ich muß mich nirgends bei irgend einem Dev- oder Google-Server anmelden, oder?
Genau, die DereGlobus.kmz ist durch die verwendeten Netzwerklinks immer aktuell, da die Daten dynamisch vom Orkenspalter-Server geladen werden, sobald man DereGlobus öffnet.

Es haben sich bereits 15 Gäste bedankt.
Thema bewerten