Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zakkarus

Erleuchteter

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 3. März 2010, 17:49

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Ist mir schon klar - doch fange ich auch mit einer neuen Gruppe in der Hal-Zeit (erschlagt mich, aber ich mag die Verschwörung in Gareth) an. Entweder wir bieten es dem Benutzer selbst an, wie er die Zeitleiste einstellen möchte (aktuell oder 993 BF) - oder wir zeigen auf dem Globus die Gegenwart (was dann wirklch absoluter MI ist :)).
Warum hab ich das überlegt? Entdeckungen aus Abenteuern würden von der Karte verschwinden (zb. Drakonia, Gebäude in der Gor) oder aktuelle Veränderungen nicht gleich sichtbar (zb. Ruinensymbol bei Wehrheim). Anderseits hätten wir das Problem, das östliche Mittelreich wiederherzustellen, bevor es von Ogern und Borbarad überrant wurde ...

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Beiträge: 1 704

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 3. März 2010, 18:19

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Da der DereGlobus vornämlich ein Meistertool ist, bin ich für die Gegegenwart. Wenn ein Spieler darauf zugreift, ist das dann nicht mehr unser Problem. Ich denke, wir haben die Zeitfunktion in dem Globus eingefügt, weil wir Siedlungen haben, die dann doch in der "Neuzeit" verändert worden sind und dem Meister eine Möglichkeit bieten wollen, um zu sehen, wie es früher aussah. Und es dann auch in der Runde zeigen, wenn es gewünscht ist.

Wulf ist doch dabei und zeichnet die Grenzen vor und nach Borbele. Ysilia/Yol-Ghurmak haben wir doch auch schon. Oder was meinst Du? Hatten wir den nicht vor, auch die Geschichte der Ortsmarken zu zeigen?

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

miro

Meister

Beiträge: 2 391

Registrierungsdatum: 4. Mai 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 3. März 2010, 19:22

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Ne Zak, da ist ein Denkfehler drin. Drakonia war vor seiner "Entdeckung" ja nu auch schon da. Genauso wie es Amerika auch schon ein wenig länger als 500 Jährchen gibt, es wußten nur weniger Leute davon. Wenn du wirklich nach Meister- und Spielerinfos trennen möchtest, musst du für jede Siedlung und jede Insel festlegen, wer sie wann kannte. Und dann musst du einen Filter entwickeln für jede Kultur oder Rasse oder nach Bildungsstand, wer wohl schon mal wovon gehört hat. Welche verwunschene Elfensiedlung ist wohl welchen Al'Anfanern, Nivesen oder Goblins bekannt. Weiter ausführen muß ich das wohl nicht.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Xeledon

Profi

Beiträge: 1 405

Registrierungsdatum: 25. Januar 2009

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 3. März 2010, 20:10

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Wir diskutieren hier aber nicht ernsthaft darüber, ob wir unserem wunderschönen, modernen Tool einen hässlichen Retro-Look verpassen und es künstlich nicht-up-to-date halten wollen? Come on, guys, you must be joking!

Die echten geheimen Meisterinformationen (nein, Drakonia gehört da mittlerweile genauso wenig dazu wie das Geschlecht der kaiserlichen Selinde oder die Kraftlinien) sind ja ohnehin so eingerichtet, dass sie erst aktiviert werden müssen und beim Start des DG nicht automatisch erscheinen, das reicht als Vorsichtsmaßnahme gegenüber allzu naseweisen Spielern, die ohnehin in der Lage sein sollten, zwischen Spieler- und Heldenwissen zu unterscheiden, vollkommen aus. Echte Spielspaß-Spoiler gibt es ohnehin nur bei den Handlungsorten, man muss seine Spieler als Meister einer gut funktionierenden Spielrunde auch nicht künstlich so dumm halten, wie man die Helden gerne hätte.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 3. März 2010, 20:35

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Es ging mir um sichtbare Städte ... tja, und eigentlich auch um Grenzen.
Drakonia war nicht immer da!!! Zeig es mir auf den alten DSA-Karten :mrgreen:
Ich fände es aber eine nette Idee, daß MI-Bauwerke erst auf der Karte erscheinen, nachdem sie in einem Abenteuer/Roman "entdeckt" wurden - wenn Satinavs Schiff auf 1036 BF steht, fällt es niemanden auf - aber je weiter man in die Vergangenheit reist, um so mehr Objekte verschwinden uaf der Karte ...
Ähnliches passiert mit gewissen Stadtkarten (Warunk, Ysilia, Gareth, Wehrheim) ...
hm, ginge das auch bei einzelnen Gebäuden?

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Beiträge: 1 704

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 3. März 2010, 20:37

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Natürlich geht das, muss nur einen zweiten Datensatz anfertigen mit anderen Zeiten.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 3. März 2010, 20:48

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Das heißt, wir könnten sozusagen die Veränderung an einem Haus (Gasthaus -> Ruine) darstellen ... wenn wir das wollen :)

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 4. März 2010, 07:46

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Zitat von »"zakkarus"«

Das heißt, wir könnten sozusagen die Veränderung an einem Haus (Gasthaus -> Ruine) darstellen ... wenn wir das wollen :)


Das ist sowieso schon drin, zumindest bei den Siedlungen, bei denen Gründungs- und Zerstörungsdaten bekannt sind.

Ich bin übrigens dagegen unseren "Informationsumfang" zu beschneiden, sei es nun durch andere "Startzeiten" oder duch Einschränkung der Sichtbarkeit von MI. Ich finde es so wie es jetzt ist OK. Es gibt immer Leute die sich (und dem Meister) den Spielspaß verderben (wollen). Und die MI kann man sich wenn man will überall im Netz holen...

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 4. März 2010, 09:28

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Ja, bleiben wir bei der aktuellen Zeit.
Falls jemand in einer anderen Zeit spielt, bietet ja die Zeitleiste die Möglichkeit nach dem starten und bevor irgendwas angezeigt wird bis 993 BF zurück zu reisen.
Das schützt dann immerhin vor ein paar MIs (Wehrheim, aber nicht Drakonia). Die Lösung für das MI-Problem ist das sicherlich nicht und auch der falsche Ansatz. Da müssen wir auf das "Persönliche DereGlobus" warten, welches sendorians Datenbank irgendwann realisieren könnte...

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Xeledon

Profi

Beiträge: 1 405

Registrierungsdatum: 25. Januar 2009

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 4. März 2010, 09:52

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Zitat von »"gnom"«

Ich bin übrigens dagegen unseren "Informationsumfang" zu beschneiden, sei es nun durch andere "Startzeiten" oder duch Einschränkung der Sichtbarkeit von MI. Ich finde es so wie es jetzt ist OK. Es gibt immer Leute die sich (und dem Meister) den Spielspaß verderben (wollen). Und die MI kann man sich wenn man will überall im Netz holen...

Den Status Quo finde ich auch gut, wichtig ist nur, dass einem Meisterinformationen nicht ungewollt aufgedrängt werden. Deswegen (und nebenbei natürlich auch wegen der Übersichtlichkeit... ;)) sind beispielsweise die Abenteuermarken nicht standardmäßig sichtbar, sondern müssen erst per Klick im Menü aktiviert werden. Das kann man schon als Einschränkung sehen, ist aber auf jeden Fall sinnvoll. Ich denke, wir sind uns auch einig, dass wir nicht Kindergärtner für mögliche Cheater-Spieler sein wollen und können, sondern da auf die Eigenverantwortung der Nutzer bauen und skrupellos auch jegliche Form von Meisterinformation einbauen werden, die uns sinnvoll erscheint, natürlich aber auch als solche gekennzeichnet, dass der Nutzer wirklich selbst entscheiden kann, ob er bestimmte Informationen kriegen will oder nicht. Insofern ist unser aktueller Weg da ein sehr guter.

Um aber den Bogen zurück zum "Startzeitpunkt" des DereGlobus zu schlagen: Eine mögliche Spoiler-Gefahr sehe ich nicht als guten Grund dafür, diesen in die Vergangenheit zu setzen. Die Spieler, die beispielsweise von der Existenz Drakonias nichts wissen, beschäftigen sich vermutlich zum größten Teil eh nicht so intensiv mit der aventurischen Hintergrundwelt, dass sie sich auf den DereGlobus verirren, sonst wären sie bereits an anderer Stelle darüber gestolpert. Und den paar wenigen, die per Zufall im DereGlobus erstmals über Drakonia stolpern, wird die Bedeutung ihrer Entdeckung vermutlich nicht klar werden, so dass auch hier kaum eine Beeinträchtigung des Spielspaßes zu befürchten ist. Aus diesem Grunde darf Drakonia auch vor seiner offiziellen Wiederentdeckung im DereGlobus sichtbar sein. Was man überlegen könnte, wäre, ob man das Symbol in Abhängigkeit der offiziellen Bekanntheit (ja oder nein) verändert. Im Extremfall wäre Drakonia dann vor 18 Hal ein Mysterium, danach ein regulärer Ort. Aber auch das sehe ich eher kritisch.

Ich sehe durchaus den Reiz der von dir vorgeschlagenen Variante, Zak, wenn wir wirklich quasi auf der Zeitschiene darstellen können, wie nach und nach Aventurien immer detaillierter beschrieben wurde. Das muss man dann aber so radikal durchziehen, dass man auch alle Städte, Ortspläne, Regionalkarten usw. erst zum Veröffentlichungstermin freischaltet. Dabei dürfte dann auch die irdische Zeitrechnung viel interessanter sein als die aventurische. Das unterscheidet sich meiner Meinung nach insgesamt aber auch sehr deutlich vom momentanen Weg des DereGlobus. Das würde meiner Meinung nach eine so radikale Umarbeitung erfordern, dass man das nicht mehr in den DereGlobus regulär einbauen kann, sondern bestenfalls als ein Add-On oder aber eine eigenständige DereGlobus-Variante. Dank copy/paste wäre das zwar ein großer, aber noch überschaubarer Haufen Arbeit. Das Ergebnis ist in meinen Augen aber nur eine nette Spielerei für langjährige DSA-Fans und Sammler, die sich für die Entwicklung des Spiels an sich interessieren. Den dauerhaften Nutzen schätze ich aber ehrlich gesagt eher gering, so dass wir uns meiner Meinung nach darin nicht verzetteln sollten.

\edit:

Zitat von »"Thamor"«

Die Lösung für das MI-Problem ist das sicherlich nicht und auch der falsche Ansatz.

Ich sehe das ehrlich gesagt überhaupt nicht als wirkliches Problem. Wenn ich mich mit irgendwelchen Aventurien-Beschreibungen - sei das nun der DereGlobus oder einfach ein Regionalband oder sogar einfach nur Passagen aus den normalen Regelwerken - auseinandersetze, sollte ich wissen, dass mir dabei auch Meisterinformationen unterkommen können. Diese als Spielerwissen vom Heldenwissen zu trennen, ist die Aufgabe vor der jeder vernünftige Spieler steht. Ein Problem tritt imho erst da auf, wo eine echte Spielspaßbeeinträchtigung entsteht. Und das vermeiden wir mit unserer momentanen Vorgehensweise eigentlich bereits recht gut.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 4. März 2010, 12:57

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Obwohl die Aventurienkarte auf Status 1985 zurückzudrehen, daß hätte doch etwas :mrgreen:
(Nur wer meldet sich freiwillig alle Städtepunkte inkl. Namne zu löschen?)

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Xeledon

Profi

Beiträge: 1 405

Registrierungsdatum: 25. Januar 2009

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 4. März 2010, 13:20

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Ach was, da setzen wir einfach die wenigen bekannten Punkte auf eine große weiße Fläche. :mrgreen: Wann wurde denn die erste Aventurienkarte publiziert? Sobald die erscheint kann man die dann ja einblenden...

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

miro

Meister

Beiträge: 2 391

Registrierungsdatum: 4. Mai 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 4. März 2010, 13:53

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Das Freischalten der Orte (Siedlungen, Inseln, Kontinente etc.) hängt aber doch vom Standpunkt ab. Bis zur Lamea-Expedition müssten wir eigentlich diese "getreuliche Weltkarte" aus der Land des s. Auges (?) für das Güldenland nehmen. Wenn man aber vom Standpunkt der Myraner ausgeht, wäre ihr Kontinent natürlich zu großen Teilen bekannt und Aventurien bestände nur aus ein paar Küstenstädten, wobei da wohl immer noch lange Zeit Bosparan bestünde. Also müsstest du eigentlich - wenn dus wirklich vollständig machen möchtest - für alle möglichen Gruppen Filter einrichten, was inwieweit bekannt wäre. Und dann am besten noch zwischen dem Wissensstand der einfachen Bevölkerung und gelehrten Kreisen unterscheiden. Und das ist nun wirklich nicht machbar.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 4. März 2010, 14:06

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Zakkarus wollte es quasi einblenden lassen, sobald es irdisch erschienen ist, also zum ersten mal publiziert wurde! :mrgreen:

Und das gehört nun wirklich nicht in diesen Thread, also Back-to-Topic.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 4. März 2010, 20:32

Re: Zeit in DereGlobus - die vierte Dimension

Nunja, eigentlich war die Idee gewisse Orte (zb. Drakonia) erst zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung anzuzeigen .. sozusagen als Erweiterung zur MI.
Die Hexkarte von 1985 lassen wir mal jetzt weg - die Umsetzung wäre ein sehr aufwändiger Gag.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.