Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. März 2009, 12:50

Tutorial: Wie zeichne ich politische Grenzen

:!: Achtung: Dieses Tutorial ist durch das neue Grenzen-Tool von Wulf veraltet. :!:

Kurz-Tutorial zum Zeichnen von Grenzen: (Aus Zeitmangel vorerst ohne Erklärung)
  1. Lege die zugrundeliegende politische Karte der Region so akkurat wie möglich als Bild-Overlay auf den Globus
  2. Markiere am Anfang erst alle Drei-(oder Mehr)-Länderecke mit Pins exakt
  3. Bevor du mit einem Polygon anfängst recherchiere sorgfälltig welche Ortschaften dazu gehören, also wo die Grenze verläuft
  4. Beginne beim Zeichnen eines Polygons immer an einem der Mehrländerecke :!:
  5. Lasse beim Zeichnen nie ein Mehrländereck aus - also setzte immer einen Punkt des Polygons da drauf
  6. Zeichne die Polygone immer gegen den Uhrzeigersinn
  7. Belasse das Polygon bei "0 Meter" und "reletiv" zum Boden während dem Zeichnen (später dann auf 1000m ...)
  8. Setzte soviele Punkte wie nötig, aber sowenig wie möglich :!:
  9. Nutze beim Zeichnen der Grenzen so gut wie möglich natürliche Landschaftsmarken wie Flüsse, Wege, Küste, Gipfel, Bergrücken, Waldrand, etc. ohne jedoch nennenswert (> 1-2 km) von dem Grenzverlauf der Karte abzuweichen
  10. Zeiche stets exakt aneinandergrenzende Grenzen - nutze dazu den Copy&Paste&Edit Trick (Vorsicht! Nicht auf die Länderecke klicken da diese sich sonst verschiebt!)
  11. Man kann so lange angrenzende Polygone zeichen, solange es nur an ein anderes Polygon angrenzt :!:
  12. Plane die Reihenfolge, in der du die einzelnen Polygone zeichnen willst vorher sorgfälltig
  13. Stelle nachdem du ein Polygon gezeichnet hast dieses zur Diskussion ins Forum und kläre Unklarheiten
  14. Zeichne Polygone mit mehr als einem Nachbarpolygon erst am Ende mit Hilfe des Koordinaten-Flip-Tools um die Laufrichtung der Grenzpolygone einander anzugleichen


  15. Für das Ausstatten mit der Zeitfunktion beachte diesen Post.


Weitere Vorschläge um das auszubauen?
PS: Durch Punkt 4 und 6 erhoffe ich mir, dass wir auf Germandans Bash-Script verzichten können... mal sehen ;)

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

taurum

Profi

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. März 2009, 13:33

Re: Tutorial: Wie zeichne ich Grenzen

Also man kann quasi so lange angrenzende Polygone zeichen, solange es nur an ein anderes Polygon angrenzt (copy/paste Trick).

Alle anderen, meist "Lückenpolygone" muss man dann per Code erstellen, richtig ?

Das sollte evtl nochmal hervorgehoben werden.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. März 2009, 13:35

Re: Tutorial: Wie zeichne ich Grenzen

Ja, so ist es!
Habs hervorgehoben, danke! :D

Vielleicht können wir das mit dem Code rumwurschteln noch umgehen... mal sehen...

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. November 2009, 10:22

Re: Tutorial: Wie zeichne ich Grenzen

So, endlich es ist fertig! :D

[titel]Tutorial: Grenzen mit mehreren Nachbarn exakt zeichnen.[/titel]

Ich habe 29 kommentierte Screenschots erstellt, die man sich am angenehmsten über die Diaschau anzeigen lassen kann (mit F11 auch im Vollbild). An Anfang Pause drücken. Hier noch der Direktlink zum unerlässlichen Koordinaten-Flip-Tool von Germandan.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. Juni 2010, 11:00

Re: Tutorial: Wie zeichne ich Grenzen

Das folgende Beispiel versucht die Problematik beim Zusammensetzen von kleinen Polygonen zu einem größeren Gesamt-Polygon zu veranschaulichen:

Nehmen wir an ich möchte aus drei quadratischen Baronien eine Grafschaft zusammen setzten. Die Baronien sehen so aus und haben folgende Koordinaten:
[attachment=4]<!-- ia4 -->Einzelpolygone.JPG<!-- ia4 -->[/attachment]

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
<coordinates>
-7.210504585404482,27.62574325429699,0 -7.19408240747619,28.40838533228656,0 -8.070646865478622,28.44649842121411,0 -8.056686067518434,27.61944165626225,0 -7.210504585404482,27.62574325429699,0
</coordinates>

<coordinates>
-6.360455554265309,27.60652185394535,0 -6.349003614150096,28.37733472682239,0 -7.19408240747619,28.40838533228656,0 -7.210504585404482,27.62574325429699,0 -6.360455554265309,27.60652185394535,0
</coordinates>

<coordinates>
-7.210504585404482,27.62574325429699,0 -7.228486589664461,26.88537151166529,0 -6.394778165787489,26.88868458333246,0 -6.360455554265309,27.60652185394535,0 -7.210504585404482,27.62574325429699,0
</coordinates>


Unwissend wie ich das erste mal als ich das gemacht habe war, dachte ich mir: So, einfach die Koordinaten der drei Polygone hintereinander und ich habe meine Grafschaft, richtig? Pustekuchen! Aber eins nach dem anderen: Erstmal habe ich nur die Grenzfragmente ausgeschnitten. Da die Polygone sich ja an ihren Berührungspunkten überschneiden, kann man jeden zweiten Punkt löschen, was dann so aussieht: Die Grenzfragmente!
[attachment=3]<!-- ia3 -->Grenzfragmente.JPG<!-- ia3 -->[/attachment]

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
<coordinates>
-7.19408240747619,28.40838533228656,0 -8.070646865478622,28.44649842121411,0 -8.056686067518434,27.61944165626225,0 -7.19408240747619,28.40838533228656,0
</coordinates>

<coordinates>
-6.360455554265309,27.60652185394535,0 -6.349003614150096,28.37733472682239,0 -6.360455554265309,27.60652185394535,0
</coordinates>

<coordinates>
-7.210504585404482,27.62574325429699,0 -7.228486589664461,26.88537151166529,0 -6.394778165787489,26.88868458333246,0 -7.210504585404482,27.62574325429699,0
</coordinates>


Wie man sieht sind die Polygone geschlossen, ihre erste uns letzte Koordinate sind identisch. D.h. man löscht einfach manuell im Code die letzte Koordinate, weil die Fragmente ja jeweils ans nächste angrenzen sollen.
So, jetzt aber einfach die Koordinaten hintereinander schreiben, um ein großes Grafschaftspolygon zu zeichnen? Leider geht es nicht so einfach, wegen der Laufrichtung der Polygone. Sie haben ein Anfang und ein Ende. Und das Ende des einen, muss an den Anfang des anderen passen. Wenn man es also falsch macht, kommt sowas heraus:
[attachment=2]<!-- ia2 -->Polygon ohne Flip.JPG<!-- ia2 -->[/attachment]

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
<coordinates>
-7.19408240747619,28.40838533228656,0 -8.070646865478622,28.44649842121411,0 -8.056686067518434,27.61944165626225,0

-6.360455554265309,27.60652185394535,0 -6.349003614150096,28.37733472682239,0

-7.210504585404482,27.62574325429699,0 -7.22848658966446,26.88537151166529,0 -6.394778165787489,26.88868458333246,0 

-7.19408240747619,28.40838533228656,0
</coordinates>

Man beachte: Die letzte Koordinate ist eine zusätzlich eingefügte Kopie der ersten Koordinate um das Polygon wieder zu schließen.

Schaut man sich die Zahlen genau an, erkennt man, dass die Polygonfragmente - vereinfacht! - etwa so ausgerichtet sind:
<---- ----> <----
Man muss die Laufrichtung des ersten und des letzten "flippen"!
----> ----> ---->
Erst dann ergibt sie ein geschlossenes Polygon:
[attachment=1]<!-- ia1 -->Polygon mit Flip.JPG<!-- ia1 -->[/attachment]

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
<coordinates>
 -8.056686067518434,27.61944165626225,0 -8.070646865478622,28.44649842121411,0  -7.19408240747619,28.40838533228656,0

 -6.349003614150096,28.37733472682239,0  -6.360455554265309,27.60652185394535,0

 -6.394778165787489,26.88868458333246,0 -7.228486589664461,26.88537151166529,0  -7.210504585404482,27.62574325429699,0
 
 -8.056686067518434,27.61944165626225,0
</coordinates>

Man beachte: Auch hier wurde wieder die erste Koordiante am Ende hinzugefügt um das Polygon zu schließen. Allerdings ist es nun eine andere.

So, zum nachvollziehen hier noch als KML-Datei alle Polygone:
[attachment=0]<!-- ia0 -->Testpolygone.kml<!-- ia0 -->[/attachment]

Am besten versuchst man selbst mal Polygone zu vereinigen, es ist verdammt schwer nachzuvollziehen, wenn man es nicht selbst mal gemacht hat. Dafür empfehle ich das obige Bilder-Tutorial.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

taurum

Profi

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

6

Freitag, 4. Juni 2010, 16:12

Re: Tutorial: Wie zeichne ich Grenzen

Ich hab auch oft das Problem, dass des öfteren weder Anfang noch Ende eines Polygons die tatsächliche Anfangskoordinate des Polygons ist. Dann muss man im Code nach den richtigen suchen und dann dementsprechend umstellen.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.