Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

phelix

Schüler

  • »phelix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. September 2009, 11:55

Routenplaner

Wie programmiert man das?
Was muß sie können?
Was sind die Probleme die uns erwarten?

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Grakvaloth

Fortgeschrittener

Beiträge: 288

Registrierungsdatum: 24. August 2009

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. September 2009, 12:04

Re: Routenfunktion

Man wir als erstes koordinaten der pfade benötigen und zu den zeitliche einheiten. Da so was sehr viele abfragen beinhaltet sollte das per DB erfolgen.

Ich kamm nun nicht dazu mir das noch durchzilesen die tage aber im groben vermute ich, das eine algorytmus von a nach b eine liene generirt und diese den (Zeitlich) vermisst, den varirt er die so das der weg auch über die Wege und Pfade geht, und sollte das schneller gehen nimmt er die.

Aber sicher bin ich mir da garnicht und würde da lieber auf sendorians ausage warten.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

phelix

Schüler

  • »phelix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. September 2009, 12:12

Re: Routenfunktion

Wie programmiert man das?
Wikipedia gibt dazu zwei Artikel
<a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Graphentheorie">http://de.wikipedia.org/wiki/Graphentheorie</a>
<a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Dijkstra-Algorithmus">http://de.wikipedia.org/wiki/Dijkstra-Algorithmus</a>

Was muß sie können?
Muß sie von überall funktionieren oder nur von Wichtigen Knotenpunkten?
Man muß vorher festlegen ob man ein Pferd und Geld für Kutschen/Schiffe etc. hat


Was sind die Probleme die uns erwarten?
- Wie gehen wir mit den Jahreszeiten um, die Pässe bzw. Seefahrt unmöglich machen?
- Wie gehen wir mit der Reise durch die Wildniss um?

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Cattivo

Profi

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2008

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. September 2009, 12:16

Re: Routenfunktion

Zitat von »"phelix"«

Wie programmiert man das?
Was muß sie können?
Was sind die Probleme die uns erwarten?


1. Dafür ist das google code Projekt da. ;-)

2. Die schnellste Reiseroute (Schiff nicht vergessen) ermitteln. Oder anhand einer vorgegebenen Strecke die zu erwartende Reisezeit berechnen.

3. Das Wetter, welches ggf. noch nach Region und Jahreszeit unterschiedlich zu behandeln ist.
[img]http://dereglobus.orkenspalter.de/download/file.php?id=1457[/img]

Technisch könnte es ein Problem darstellen, wenn in unseren Daten die Straßen nicht verbunden sind. Sondern nur optisch "dicht beieinander" liegen. Weil dann die Maschine eine Straße nicht als zusammengehörig erkennt. Und bei der Routenplanung nicht berücksichtigt und Umwege gehen muss.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

phelix

Schüler

  • »phelix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. September 2009, 12:24

Re: Routenfunktion

Zitat von »"Cattivo"«

1. Dafür ist das google code Projekt da. ;-)

Meinst du das <a class="postlink" href="http://code.google.com/p/dereglobus-wizard/">http://code.google.com/p/dereglobus-wizard/</a> Projekt?

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Cattivo

Profi

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2008

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. September 2009, 12:27

Re: Routenfunktion

ja, das meinte ich

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Grakvaloth

Fortgeschrittener

Beiträge: 288

Registrierungsdatum: 24. August 2009

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. September 2009, 12:28

Re: Routenfunktion

Ich würde sagen das wir bei einer standart berechnung immer ideal bedingen als defult nehemen und via Menü kann man den extras auswählen wie jahres zeit etc..

Das mit der Wildnis weis ich auch noch nicht, den sowas kann man eigentlich nur via Zufall Berechnung machen was sehr cpu lastig währe.

Dijkstra-Algorithmus scheint auch der beste zu sein, aber ich bin da immer noch nicht recht durchgestiegen.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Cattivo

Profi

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2008

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. September 2009, 12:37

Re: Routenfunktion

@Dijkstra

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 foreach v in V(G) do 
  d(v) = \infty
 A := gb // A ist der auszugebende Graph
 d(a) := 0
 X := \emptyset
 // X und d initialisieren
 foreach z : z in M_{(g_b)} do 
   X := X \cup {z}
   d(z) := w(gb,z)
 while (X != \emptyset) do
   // wähle y als das Element von X mit dem kleinsten Wert von d(v) 
   y : (y in X) and (d(y) =  \min \begin{Bmatrix}  
d(y') & \\ 
y' \in X & 
\end{Bmatrix}    
   // füge A y hinzu und lösche es gleichzeitig aus X
   A.add(y);
   X.remove(y);
   foreach z: z \in M_(y) and !(z \in A) do 
     if !(z \in X) then
        X := X \cup {z} 
        d(z) := d(y) + w(y,z)
     else 
    /*
     * somit ist z \in X
     */ 
        d(z) :=  \min \begin{Bmatrix}
d(z) & \\ 
d(y) + w(y,z) &
\end{Bmatrix}


Das ist doch schon mal ein guter Anfang. :shock: :lol:

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. September 2009, 13:30

Re: Routenfunktion

Ich denke für eine Routenfunktion benötigen wir zuallererst eine Vermessungsfunktion, wie sie hier diskutiert wurde: Die Vermessung Deres. Deshalb würde ich alle Anstrengungen zuerst in diese Funktion setzten, weil sie auch dann schon ohne die Routenfunktion funktioniert.

Weitere Gründe die Routenfunktion weiter nach hinten zu verschieben:
  • Zuerst müssen alle (ich meine damit ALLE) Straßen implementiert sein. Grakvaloth ist da schon fleißig dabei
  • Wir brauchen die Datenbank, welche laut sendorian frühestens in einem viertel Jahr stehen wird
  • --> Jetzt könnte man sich an einen Prototypen heranwagen
  • Für eine Überlandfunktion bräuchten wir wahrscheinlich auch alle Landschaftstypen
  • Jahreszeiten könnte man mit der Zeitfunktion behandeln, welche noch längst nicht in DG etabliert ist

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 702

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. September 2009, 22:45

Re: Routenfunktion

Zitat von »"Thamor"«

I[*]Für eine Überlandfunktion bräuchten wir wahrscheinlich auch alle Landschaftstypen
Das sollte sich mit der DB eigentlich erübrigen...
Wenn man schon eine Datenbank anlegt, dann kann man auch die entsprechenden Mods für jedes Teilstück gleich mit abspeichern.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. September 2009, 13:08

Re: Routenfunktion

Zitat von »"ChaoGirDja"«

Zitat von »"Thamor"«

I[*]Für eine Überlandfunktion bräuchten wir wahrscheinlich auch alle Landschaftstypen
Das sollte sich mit der DB eigentlich erübrigen...
Wenn man schon eine Datenbank anlegt, dann kann man auch die entsprechenden Mods für jedes Teilstück gleich mit abspeichern.


Klar, technisch ist das kein Problem. Aber es geht ja vor allem darum, dass das auch jemand alles eingeben muss... Diese Information lässt sich leider nicht automatisch aus den vorhandenen Daten ermitteln.

@Dijkstra
Ist eigentlich recht einfach, wenn man es einmal verstanden hat. Wenn wir soweit sind, kann ich mir das nochmal ins Gedächtnis zurückrufen und erklären. Aber ich würde wetten, dass es da Komplettlösungen gibt, die man nur noch anwenden muss. (Sowas würde ich übrigens serverseitig in Java machen, da das sehr datenbanklastig und unglaublich rechenaufwändig ist.)

Dem Plan von Thamor würde ich zustimmen. Zudem werden sich sicherlich Synergieeffekte zum Wizard ergeben, so dass es durchaus Sinn macht, das später in das Google Code Projekt zu übernehmen. (Als eigenes Projekt, das jedoch auf die Datenstrukturen und Services des Wizards zugreifen kann.)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. September 2009, 13:51

Re: Routenplaner

Routenplaner - endlich ... aber in WAS (zu Fuß, zu Pferd, zu Kutsche?)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. September 2009, 14:08

Re: Routenplaner

Zitat von »"zakkarus"«

Routenplaner - endlich ... aber in WAS (zu Fuß, zu Pferd, zu Kutsche?)


Idealerweise alles drei, auswählbar! :)

Aaaber. Wie Thamor schon geschrieben hat, braucht es noch etwas, bis wir die Routenfunktin tatsächlich angehen können. Wir brauchen schließlich erstmal die Wege (wo Grakvaloth dran ist) und die Datenbank (wo ich dran bin - und dort auch gleich fleißig weitermachen werde... ;) ). Das ist also erstmal der primäre Fokus.

Nichtsdestotrotz kann man sich schonmal Gedanken um die Umsetzung machen. Allem voran die technische Umsetzung in GE: Ich würde vorschlagen dafür Netzwerklinks zu verwenden. Die Frage, die sich mir dabei stellt, ist: Kann man dem Server Daten mitgeben, was ausgewählt wurde, also z.B. Start- und Zielort?

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. September 2009, 14:58

Re: Routenplaner

Ah genau, ein in einen Netzwerklink gepacktes Script. Netzwerklinks sind sehr gut steuerbar, über Region/LOD z.B. aber auch über NetworklinkControl...

Zitat

Kann man dem Server Daten mitgeben, was ausgewählt wurde, also z.B. Start- und Zielort?
Hmm, moment, erstmal zu den zwei Möglichkeiten, die ich für eine Routenfunktion sehe:

  1. Straßennetz - Bekannter Start- und Zielort:
    Beide sind in DereGlobus schon implementiert, es handelt sich also um Ortmarken.
    Beispiel: "Ich möchte von Gareth nach Perainefurten"
    Eingabe: Stadtnamen über ein Textfeld eingeben, am besten verknüpft mit der Suchfunktion
    Ausgabe: Gehighlightete verwendete Straßen und Flussabschnitte, die vier kürzesten Varianten; Reisedauer


  2. Überlandfunktion - Beliebiger Start- und Zielort:
    Der Nutzer kann beide selbst beliebig wählen.
    Beispiel: "Ich möchte von irgendwo im Orkland nach irgendwo in die Khom"
    Eingabe: Der Nutzer setzt Ziel und Start am einfachsten über Ortsmarken
    Ausgabe: Wie bei A, zusätzlich die Zuwege Überland



Während erstere theoretisch auch über ein reines Webinterface laufen könnte (ok, ohne die schöne Ausgabe), bräuchte man für die zweitere GE zum definieren von Start und Ziel. Dies könnte doch einfach durch das bewährte Copy&Paste in ein Textfeld geschehen, wie beim Wizard, oder? Also einfach eine Ortsmarke je an Start und Ziel setzten und reinkopieren...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 13. September 2009, 15:09

Re: Routenplaner

Zitat von »"Thamor"«

Während erstere theoretisch auch über ein reines Webinterface laufen könnte (ok, ohne die schöne Ausgabe), bräuchte man für die zweitere GE zum definieren von Start und Ziel. Dies könnte doch einfach durch das bewährte Copy&Paste in ein Textfeld geschehen, wie beim Wizard, oder? Also einfach eine Ortsmarke je an Start und Ziel setzten und reinkopieren...


Ja, sehe ich momentan auch als einzige Möglichkeit. Ist aber nicht so komfortabel. Wenn es anders geht, würde ich das gerne direkt über die GUI machen. Aber zur Not gehts auch so.

Soweit ich das gesehen habe, können NetworkLinks dann ja auch eine KML-Datei zurückliefern. Wenn dort drin die Route enthalten ist, kann die wunderbar in GE dargestellt werden. Und man kann sie auch sehr einfach wieder ausblenden...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Grakvaloth

Fortgeschrittener

Beiträge: 288

Registrierungsdatum: 24. August 2009

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 13. September 2009, 17:19

Re: Routenplaner

Was wir Brauchen ist einfach nur 2 Koordinaten, und wie wir diese zum Server kiregen ist die erste frage:
1. 2 Ortsmaken in ein WebUI fenster.
2. Angebe von Ortsnamen in des WebUI Fenster.
3. Perr "Von hier nach?" Butten in einem Beschreibungsfenster, nur noch eine Koordinate benötigen.
4. Bei Externen GUI und Implimentirung von GE kann man wohl via Rechlick "Von Hier" "Nach Hier" einbinden.

Mit Fertiger DB halte ich 3 erstmal für das Beste.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 13. September 2009, 17:30

Re: Routenplaner

Punkt 3 ist echt eine gute Idee. Ich bin für eine Kombination aus 2 und 3. (Wenn man in dem Beschreibungsfenster klickt "Route planen", öffnet sich das Fenster zu Routenplanung (2), wo dann der Startpunkt schon belegt ist. Dann braucht man nur noch den zweiten Ort angeben.)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.