Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sendorian

Fortgeschrittener

  • »sendorian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. September 2009, 17:45

Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

In Anbetracht dessen, dass die Anzahl der vorgeschlagenen Tools und Programme mittlerweile recht groß geworden ist, möchte ich hier eine Übersicht erstellen, was es für DereGlobus gibt bzw. geben wird.

Programm-Übersicht


Zunächst einmal hier ein Diagramm, das die einzelnen Programme und ihre Interaktion zeigt:

[attachment=0]<!-- ia0 -->Programm-Übersicht.png<!-- ia0 -->[/attachment]

Legende
  • Die Pfeile zeigen jeweils, was welchen Teil verwendet.
  • Wenn die Pfeile durch etwas hindurch gehen (Google Earth, Internet), ist dies das "Medium".
  • Die mit einem Mond gekennzeichneten Komponenten werden jeweils nachts ausgeführt. (Sie können jedoch auch durch andere Programme explizit für einzelne Datensätze angestoßen werden.)
  • Die mit einem Stern versehenen Komponenten sind aktuell in der Umsetzung.
  • Die Kennzeichnung mit "+" oder "-" an den Pfeilen zur Datenbank zeigen schreibenden (+) oder nur lesenden (-) Zugriff.


Das Diagramm und eine mit yEd bearbeitbare Version findet ihr auch im Subversion im Teamordner "Software". Ihr könnt gerne auch eigene Ideen einbringen und das dort direkt ändern.

Die einzelnen Programme

Nun, da ihr hoffentlich einen kleinen Überblick gewonnen habt, wie das Ökosystem DereGlobus intern aussieht, folgt eine Aufstellung der einzelnen Programm-Komponenten mit den Threads, in denen dieses Thema vertieft wird. Fragen zu einer bestimmten Komponente stellt bitte in dem entsprechenden Thread.

»sendorian« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Cattivo

Profi

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2008

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. September 2009, 18:13

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Die Wolke ist sehr süß. Insgesamt eine sehr schöne und auch für DAU´s verständliche Grafik.
Aber ich bezweifle, dass die WA mit dem DG an der Wolke vorbei kommunizieren wird.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. September 2009, 18:21

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Klasse Übersicht und schönes Bild! Da sieht man die wahre größe des Software-Projekts! :D

Meine Vorschläge:
  • Mit Release-Version meinten wir bislang immer den Release Candidate, also die jeweils aktuelle interne Version. Du meinst jedoch im Bild wohl die öffentliche Version. Könntest du dort also "DereGlobus Release" in "DereGlobus Public" umbenennen, damit wir bei der gleichen Nomenklatur bleiben?
  • Die ursprüngliche Release-Version hast du mit "DereGlobus Snapshot" bezeichnet, was auch ein sehr treffender Name ist, zugegeben. Ich würde aber gerne bei "DereGlobus RC" bleiben. Dort sind dann immer alle Daten enthalten. In der Public nur die freigegebenen.
  • Müsste damit das Freigabesystem nicht zwischen Datenbank und "DereGlobus Public" stehen?
  • Das DereGlobus Team will den Wizard auch gerne benutzen! ;)
  • Was an Softwareprojekten noch fehlen würde, wäre die Vermessungsfunktion, welche ganz ohne Datenbank auskommt,
  • und DereGlobus Browser-Version
  • sowie die DereGlobus Personal-Version, oder?


Man könnte hier im Thread dann bei den Beschreibungen gleich auf die relevanten Threads verlinken! Und dann machen wir sowas für alle Projekt, Leute! :D

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

mathieu13

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 28. Mai 2009

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. September 2009, 19:06

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

und ganz wichtig könnte man das wiki bild ohne weißen hintergrund machen ;-) :p

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

  • »sendorian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. September 2009, 21:19

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Zitat von »"Thamor"«

Müsste damit das Freigabesystem nicht zwischen Datenbank und "DereGlobus Public" stehen?


Nein, das Freigabesystem erlaubt dem DereGlobus Teammitglied, einzelne Inhalte abzulehnen oder abzusegnen. Alle Daten, die als OK gewertet wurden, werden mit einem entsprechenden Hinweis in der Datenbank gespeichert. Der KML-Generator entscheidet an Hand dieses Flags, was in die Public und was nur in die RC-Version gehört. So ist auch denkbar, das ganze auf Plugins auszuweiten. Dann wird einfach zwischen drei Versionen unterschieden.


Ich hab die Grafik oben entsprechend der Tipps angepasst.

Änderungen:
  • "DereGlobus Release" in "DereGlobus Public" umbenannt
  • "DereGlobus Snapshot" in "DereGlobus RC" umbenannt
  • Das DereGlobus Team -> Wizard
  • Vermessungsfunktion (Ich hab sie mal direkt in Google Earth reingeschrieben, weil es direkt dort laufen soll?)
  • die DereGlobus Personal-Version (Ist das verständlich so?)
  • Wiki Aventurica-Symbol verbessert.
  • Ich hab mal an die Pfeile zur Datenbank "+" und "-" angehängt, für "Lesend" und "Schreibend". Ist das verständlich? Oder ist ein Einfärben in rot/grün besser? (Das hat nur alles farblich etwas durcheinander gebracht.)


Die Links füge ich oben an. Ihr könnt mir gerne ein bisschen bei einem kurzen Beschreibungstext für die einzelnen Teile helfen. :wink:

EDIT: Die Browser-Version krieg ich irgendwie nicht in das Diagramm. Hat jemand eine Idee, wie man das übersichtlich unterbringt?

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. September 2009, 22:50

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Zitat

Nein, das Freigabesystem erlaubt dem DereGlobus Teammitglied, einzelne Inhalte abzulehnen oder abzusegnen. Alle Daten, die als OK gewertet wurden, werden mit einem entsprechenden Hinweis in der Datenbank gespeichert. Der KML-Generator entscheidet an Hand dieses Flags, was in die Public und was nur in die RC-Version gehört. So ist auch denkbar, das ganze auf Plugins auszuweiten. Dann wird einfach zwischen drei Versionen unterschieden.
Hmm, und wo werden die Daten gespeichert, bevor sie für a) Release-Version b) Public oder c) Add-Ons-Plugin freigegeben werden? Ich dache in der Datenbank... :?:
Sie werden dort erstmal als ungeprüft markiert und von einem Lektor können sie für eine der drei Versionen freigeschaltet werden.
Aber wie dem auch sei - das Bild stimmt dann trotzdem so, wie du es erstellt hast.

Die Routenfunktion verwendet allerdings auch die Vermessungsfunktion, falls du das darstellen willst.

DereGlobus Personal würd mir besser gefallen. Und ja die +/- sind super!

Und DereGlobus Browser-Version ist eine Alternative zu Google Earth, müsste also einfach auf einer Stufe damit stehen.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

  • »sendorian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. September 2009, 08:45

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Zitat von »"Thamor"«

Zitat

Nein, das Freigabesystem erlaubt dem DereGlobus Teammitglied, einzelne Inhalte abzulehnen oder abzusegnen. Alle Daten, die als OK gewertet wurden, werden mit einem entsprechenden Hinweis in der Datenbank gespeichert. Der KML-Generator entscheidet an Hand dieses Flags, was in die Public und was nur in die RC-Version gehört. So ist auch denkbar, das ganze auf Plugins auszuweiten. Dann wird einfach zwischen drei Versionen unterschieden.
Hmm, und wo werden die Daten gespeichert, bevor sie für a) Release-Version b) Public oder c) Add-Ons-Plugin freigegeben werden? Ich dache in der Datenbank...
Sie werden dort erstmal als ungeprüft markiert und von einem Lektor können sie für eine der drei Versionen freigeschaltet werden.
Aber wie dem auch sei - das Bild stimmt dann trotzdem so, wie du es erstellt hast.

Äähm, ich dachte genau das hätte ich damit ausgesagt... Hmm, jedenfalls habe ich das gemeint... :oops:

Zitat von »"Thamor"«

Die Routenfunktion verwendet allerdings auch die Vermessungsfunktion, falls du das darstellen willst.

Das verstehe ich nicht ganz. Ich dachte, der Vorteil einer Vermessungsfunktion liegt gerade darin, dass sie mit GE-Bordmitteln verwendbar ist, also eben nicht in eine Bubble als Anwendung eingebettet ist? Alles, was auf der Serverseite liegt kann aber nur als Bubble dargestellt werden... Muss ich mir nochmal genauer anschauen. :?:

Zitat von »"Thamor"«

Und DereGlobus Browser-Version ist eine Alternative zu Google Earth, müsste also einfach auf einer Stufe damit stehen.

Ja, gerade das macht es darstellungsmäßig etwas schwierig. Streng genommen müsste man das daneben legen und alle Pfeile doppeln, weil das dann ja auch alles kann... Aber das wird zu unübersichtlich. Ich bin da grad etwas unkreativ, wie ich das darstellen soll...

DereGlobus Personal hört sich gut an. Hab ich im SVN geändert und das Bild oben ersetzt.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. September 2009, 09:24

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Moment, das blaue Kästchen muss DereGlobus Personal heißen. Das Tool, mit welchem man personalisiert hingegen als Arbeitstitel z.B. "Personalizer". ;)

Wie wärs du setzt einfach DereGlobus Browser-Version als Bildchen zwischen oder neben die Google Earth Erdkugeln und verzichtest auf die Pfeile. Ist dann schon klar, muss ja nicht programmatisch richtig sein, das ja nur eine Übersicht geben soll. :roll:

Zitat

Ich dachte, der Vorteil einer Vermessungsfunktion liegt gerade darin, dass sie mit GE-Bordmitteln verwendbar ist, also eben nicht in eine Bubble als Anwendung eingebettet ist? Alles, was auf der Serverseite liegt kann aber nur als Bubble dargestellt werden...
Ja, das hat Grakvaloth auf der RatCon auch vorgeschlagen, dass man quasi in GE einen Button einfügt. Aber ehrlich gesagt würde ich
a) Ungern eine zusätzliches Tool installieen müssen
b) den Programmieraufwanf dafür also auch nicht zu schätzen wissen ;)

Warum nicht einfach ein ähnliches Fenster wie beim Wizard. Man zeichnet einen Pfad kopiert ihn dort rein wählt noch aus, wie groß Aventurien oder die Welt sein soll und klickt auf senden. Die Ausgabe erfolgt in Meilen - fertig! :D Weitere Diskussionen dann hier...

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

phelix

Schüler

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. September 2009, 09:39

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Zitat von »"sendorian"«

Zitat von »"Thamor"«

Die Routenfunktion verwendet allerdings auch die Vermessungsfunktion, falls du das darstellen willst.

Das verstehe ich nicht ganz. Ich dachte, der Vorteil einer Vermessungsfunktion liegt gerade darin, dass sie mit GE-Bordmitteln verwendbar ist, also eben nicht in eine Bubble als Anwendung eingebettet ist? Alles, was auf der Serverseite liegt kann aber nur als Bubble dargestellt werden... Muss ich mir nochmal genauer anschauen.


Ich vermute nicht, daß wir auf die intere GE Vermessungsfunktion zurückgreifen können werden (Es sei den version 6 von GE erlaubt benutzerdefinierte Maßeinheiten).

Mach doch noch Pfeile zur Wiki, an der wir und die User ja mitschreiben ... dann ist der Informationskreislauf komplet.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

  • »sendorian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. September 2009, 13:03

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

@phelix:
Das soll ja kein Informationsfluss-Diagramm sein, sondern nur darstellen, was die Programme machen. Du hast schon Recht, aber ich denke, dann wird es einfach zu voll.

Änderungen:

So, ich habe eine Browser-Version dazu gemalt. Gut so?

"DereGlobus Personal" habe ich für die persönliche Datenbasis übernommen, "Personalizer" fand ich doof, vor allem, weil wir die anderen Programme alle in Deutsch (allenfalls in Denglisch :wink: ) benannt haben. Ich hab die Komponente einfach "Personalisierung" genannt.

Die Vermessungsfunktion liegt nun auf Server-Seite und wird von der Routenfunktion verwendet.

Die Komponenten, die Im Rahmen des Wizards als erstes umgesetzt werden, habe ich mit einem Stern gekennzeichnet.

Und last but not least habe ich die ganzen Threads verlinkt. Ich denke, damit sollte es soweit rund sein. Noch irgendwelche Anmerkungen?

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Cattivo

Profi

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2008

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. September 2009, 13:14

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Die DereGlobus Browser Version macht ...
... gar nichts?

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 17. September 2009, 13:59

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

@Cattivo: Doch die macht das gleiche wie Google Earth, nur besser! :D Siehe auch:

Zitat von »"Thamor"«

Wie wärs du setzt einfach DereGlobus Browser-Version als Bildchen zwischen oder neben die Google Earth Erdkugeln und verzichtest auf die Pfeile. Ist dann schon klar, muss ja nicht programmatisch richtig sein, das ja nur eine Übersicht geben soll. :roll:


@Sendorian: Optimal! Damit haben wir alles!

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

13

Samstag, 19. September 2009, 21:46

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

[titel]Reihenfolge der Entwicklung:[/titel]

Die folgenden Zitate sind diesem Thread entnommen.

Zitat von »"Sendorian"«

In Anbetracht dessen, dass die KML-Generierung doch sehr komplex ist, bin ich am überlegen, ob ich bei der Wizard-Erstellung nicht doch von der Reihenfolge her etwas anders vorgehe: Wie wäre es, wenn ich KML-Importer und KML-Generator zuerst schreibe und direkt "kurzschließe", ohne den Wizard. Dann könnte man schnell testen, ob die generierten KML-Dateien und die Struktur, Regions, LODs etc. vernünftig sind. Außerdem wäre dann der angesprochene Punkt automatisch ganz oben auf der Liste, denn wenn der Generator nach ein paar Korrekturen korrekt funktioniert, könnten wir die jetzige Version von DereGlobus durch die "umstrukturierte" generierte Version mit einem finalen Knopfdruck ersetzen. (Hinzu kommende KML-Dateien erfordern dann einfach einen weiteren Durchlauf des Generators.) Für mich hätte das den Vorteil, dass ich Vorerst keine GUI programmieren muss (was immer sehr aufwändig ist) und mich voll darauf konzentrieren kann...

Dann bräuchte ich nur dringend eure Hilfe als Kenner des Fachs. Ich würde dann den Generator bauen und ihr schaut euch an, was er generiert und macht Verbesserungsvorschläge. Ich korrigiere das, generiere neu und ihr schaut nochmal drüber ...

Zitat von »"Thamor"«

Zitat

Wie wäre es, wenn ich KML-Importer und KML-Generator zuerst schreibe und direkt "kurzschließe", ohne den Wizard.
Hm, hm... Die Sache ist die, dass wir ohne Wizard keine neue Daten in die Datenbank einspielen können, oder? (Edit: Also nur über das sehr aufwendigen MySQL-Admin-Panel.) D.h. wir haben dann zwar wunderbar alle Daten umgewandelt, aber einen Mehrwert für DereGlobus hat sich in dem Moment noch nicht ergeben. Und dann warten wir bis der Wizard fertig ist...
Andersherum können wir den Wizard schon verwenden, um Dateien ordenlich zu stylen das ist ein riesiger Vorteil und könnte Mengen an neuen Mitarbeiter ins Projekt spülen. Und die Arbeiten dann schon... :D

Ich bin eher dafür die Reihenfolgen Wizard > Datenbank > KML-Importer > KML-Generator beizubehalten, das erscheint mir am sinnvollsten.

Zitat

Dann bräuchte ich nur dringend eure Hilfe als Kenner des Fachs.
Die hast du in jeden Fall! :mrgreen:

Zitat von »"Sendorian"«

Hmm, da muss ich dich leider enttäuschen, denn die Reihenfolge, die du dir vorstellst, ist so nicht möglich. Wie du auf dem Softrware-Übersichts-Diagramm sehen kannst, benötigt der Wizard sowohl den KML-Importer, wie auch den KML-Generator. Den Importer braucht er, weil er die in das Fenster kopierten Daten verstehen muss, den KML-Generator, um die Daten zu schreiben. Deswegen müsste ich diese Komponenten sowieso als erstes schreiben. So hätte ich nur die Möglichkeit, die vorher mit einer ganzen Menge an Daten zu testen, bevor sie für die Generierung der Einzeldaten verwendet werden könnte. Das wäre nicht nur einfacher für mich, sondern auch sicherer, da man beide Komponenten schon ausgiebig in "Aktion" gesehen hat.

Das einzige, was man in diesem Prozess nicht zwingend zu Anfang benötigt, ist die Datenbank.


Ok, alles klar, so machen wirs! Du bist der Chef-Programmierer! :D
Wo kann ich helfen?

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

  • »sendorian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

14

Samstag, 19. September 2009, 22:29

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Danke für das Angebot! :D

Ich werde mich erstmal in die KML-Struktur an sich einarbeiten und den KML-Importer schreiben, das ist der einfachere Part. Ich denke, haken wird es beim Schreiben der KMLs auf jeden Fall bei Dingen wie dem LOD oder der Struktur der Dateien, der Netzwerklinks etc. (Natürlich in der neuen Struktur...) Ich werde zu gegebener Zeit darauf zurückkommen. Für die beiden Unterprogramme werde ich dann eigene Threads erstellen.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 24. September 2009, 15:45

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Was mir noch aufgefallen ist: Der KML-Importer, der unsere bestehenden Daten einließt muss ja ganz anders aufgebaut sein, als der KML-Importer, den der Wizard benutzt. Zum Beispiel muss ersterer StyleURLs einlesen können, zweiterer jedoch nicht. Ich bin jetzt am überlegen, ob es nicht sinnvoller ist, nur den Wizard-KML-Importer zu erstellen, und dann alle bestehenden Daten durch den Wizard zu jagen. Denn: bei allen bestehenden KMLs fehlen ja sowieso ne ganze Menge Daten wie Weltenbauer, Lizenz, Region, Zeit, etc. pp.

Insofern müssen die Daten sowieso ergänz werden, dafür bietet sich der Wizard an. Ich würde also auf einen KML-Importer, der nur unsere bestehenden Daten einließt verzichten, und das ganze gleich richtig angehen, oder?

Achja: Ist es zweckmäßig im ersten Schritt die Datenbank außen vor zu lassen? Und was genau meintest du mit "in XML ausgeben"?

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

  • »sendorian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 24. September 2009, 17:35

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Klar würde das die Sache vereinfachen, aber meinst du nicht, dass uns dann eine Menge bestehender Informationen verloren gehen?

In XML speichern heißt einfach, dass ich die Objektstruktur lesbar mache, etwa so:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
<Siedlung>
    <name>Gareth</name>
    <Weltenbauer>
        <name>Thamor</name>
        ... weitere Attribute der Person
    </Weltenbauer>
   ... weitere Attribute der Siedlung
</Siedlung>


Das geht recht einfach und braucht erstmal keine GUI.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 24. September 2009, 21:02

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Zitat

Klar würde das die Sache vereinfachen, aber meinst du nicht, dass uns dann eine Menge bestehender Informationen verloren gehen?
Also das einzige was verloren ginge, wäre eingentlich der konkrete Style. Wenn das der eine KML-Importer zusätzlich lesen könnte, wäre natürlich praktisch. :)
Der Name und die Position sollten beide KML-Importer ja lesen können, ebenso wohl die Ansicht (das haben wir noch nicht ganz ausdiskutiert). LOD/Region von Gebäuden in Städten wäre noch so eine Sache, aber das wollten wir ja wahrscheinlich automatisch erkennen lassen... Also ich sehe jetzt nicht so viele Vorteile eines erweiterten Importers, der die bestehenden Daten lesen können soll, aber viel Programmieraufwand.

Da wir ja sowieso alle bestehende KMLs durch den (Wizard-)KML-Importer jagen müssen, wegen den massen an fehlenden Daten (Weltenbauer, Lizenz, Quelle, Zeit, Region,...), ist es auch kein Aufwand noch die Objektklasse (für den Style) anzugeben.

Also mir wäre allemal wichtiger, dass der KML-Importer eine wizardkomforme KML-Datei einlesen kann (also nur Tags und ohne GUI) und der Generator diese fertig gestyled direkt ausspucken kann. (Ohne den Umweg Datenbank erstmal, gelle?). Die Datei können wir dann auch erstmal gerne manuell in die bestehenden Daten einbauen, bis die Datenbank fertig ist.

Diese Wizardfunktinalität (ohne GUI) würde die Arbeit schon enorm vereinfachen! Und damit neue Mitarbeiter ziehen! :D

Aber was nützt es uns denn, wenn wir die bestehenden Daten alle einlesen, und wieder als KML ausgeben? An DereGlobus ändert sich dabei nichts. Und in der Datenbank haben wir dann auch nichts drin, da diese ja noch nicht existieren würde.

Sorry, das war jetzt irgendwie etwas konfus, aber ich bin noch nicht so richtig durchs Konzept durchgestiegen... :oops:

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

  • »sendorian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

18

Freitag, 25. September 2009, 08:42

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Zitat von »"Thamor"«

Aber was nützt es uns denn, wenn wir die bestehenden Daten alle einlesen, und wieder als KML ausgeben? An DereGlobus ändert sich dabei nichts. Und in der Datenbank haben wir dann auch nichts drin, da diese ja noch nicht existieren würde.


Der Vorteil wäre, dass die Dateien auf die neue Struktur angepasst werden könnten. Es werden die alten KML-Dateien eingelesen und KML-Dateien ausgegeben, die die neue Verzeichnis- und Folder-Struktur haben, mit besseren Netzwerklinks und mit den neuen Regions...

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 619

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

19

Freitag, 25. September 2009, 10:18

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Naja, das sind alles Änderungen die dem Server- und Software-Team die Arbeit erleichtern, aber weder dem Nutzer noch dem Weltenbauer (welche das gar nicht mitbekommen würden)... Irgendwie hab ich wohl Angst, dass der Wizard erst in 2 Jahren kommt... :oops:

Also mein Issue 1 wäre eher was zu haben, was den Weltenbauern und den Nutzern zugute kommt. Und solche komplexe Strukturumänderungen würde ich eher erst machen, wenn wir sie auch in die Datenbank einbauen können. Und dann aber für alle Projekte, nicht nur Siedlungen.

Was ist denn aus dem Plan geworden erstmal einen Wizard für die Siedlungen zu bauen, gerne auch ganz ohne GUI (nur Tags)? Eben den Wizard-KML-Importer-Exporter...

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

sendorian

Fortgeschrittener

  • »sendorian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Nachricht senden

20

Freitag, 25. September 2009, 11:44

Re: Übersicht der geplanten Anwendungen und Tools

Gut, können wir gerne erstmal so machen...

Der größte Aufwand liegt jedoch erstmal in dem Aufsetzen der Projekt-Infrastruktur, wo ich gerade dran bin. Wenn das erstmal steht, ist die Unterstützung weiterer Tags peanuts... Aber ich werd dann erstmal "klein anfangen" und nur das nötigste plus die Tags unterstützen...

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.