Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. März 2009, 14:10

Die Texturen-Bibliothek

Hallo zusammen,

Um die Performance der 3D-Modelle in DereGlobus zu verbessern (es gab da ja schon Murren deswegen im Feedback-Thread) träume ich ja immernoch von einer globalen Texturen-Bibliothek auf dem Server - eingeteilt nach Baustilen. Dies hätte enorme Vorteile:

  1. Wir können den Stil einer Region vorgeben, so dass es passend aussieht
  2. Es ist einfacher für alle zu modellieren, weil sie schon eine große Auswahl an Texturen vorliegen haben
  3. Neue Texturen werden sofort allen zugänglich gemacht
  4. Viele Texturen werden bei mehreren Gebäuden verwendet (Fachwerk, Strohdach, Mauerwerk, Fenster, ...). Bislang ist es so, dass die Texturen bei jedem Gebäude in der KMZ-Datei direkt eingebunden und geladen werden müssen - doppelt und dreifach die gleiche Textur, das kostet Performance. Wenn wir globale Texturen haben, so müssen die (ähnlich wie die Stylefile) nur einmal geladen werden und können sofort auf alle Modelle wo sie verwendet werden gelegt werden!
  5. Wir können daruch statt KMZ Dateine zu verwenden auf KML-Dateien umsteigen. KMZ ist einfach nur gezipptes KML. Bislang muss also jedes Modell erst entpackt werden, bevor es in DereGlobus geladen wird. das wäre dann auch nichtmehr der Fall!


Fazit: Einfacheres modellieren, einheitlicher Stil, deutlicher Performance-Gewinn! :)

Das ganze dürfte eigentlich möglich sein. Wens interessiert guckt mal unten in den Code.

Kann man eigentlich in Sketchup direkt Texturen aus dem Internet einbinden? Also das man die URL angiebt?



----------------------------------------------------------
ANHANG:
So werden in einer Modell-KMZ-Datei die Texturen verlinkt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
<ResourceMap>
         <Alias>
              <targetHref>texture0.jpg</targetHref>
              <sourceHref>../images/texture0.jpg</sourceHref>
         </Alias>

         <Alias>
              <targetHref>texture1.jpg</targetHref>
              <sourceHref>../images/texture1.jpg</sourceHref>
         </Alias>
              ...
</ResourceMap>
Sieht einfach aus, da müsste man für den KML-File nur statt den relativen Pfaden absolute Pfade der richtigen Texturen in der Bibliothek bei <sourceHref> einfügen - und fertig!

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Salex

Profi

Beiträge: 1 428

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. März 2009, 14:14

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Oft passt man Texturen ja direkt an das Modell an. Wie soll da vorgegangen werden?

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. März 2009, 14:31

Re: Globale Texturen-Bibliothek

In diesem Falle würde ich - wenn nicht zu speziell - einfach die Variante wieder in die Texturen-Bibliothek aufnehmen, mit deinem Kürzel dahinter, was verändert wurde (z.B. Fachwerk_braun.png)

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. März 2009, 17:23

Re: Globale Texturen-Bibliothek

wir sollten bevor wir eine neue stadt freigeben immer erst intern darüber sprechen, wie sie eigentlich auszusehn hat und dann ein Textur-Paket zusammenstellen, das als vorrangig gelten soll. ao erreichen wir durchaus eine einheitlichkeit in einem Gebiet.

ich werde nachdem ich perainefurten gebaut hab, mich dann an dieses thema und das tutorial setzen. die modelle werden dann erst mal warten müssen.

da das mit dem 3d n haufen arbeit ist frag ich mal jetzt so direkt dich wulf, weil ich weiß dass du auch richtig gute erfahrung damit hast, ob du mir nicht im projekt 3d gesellschaft leisten willst.

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. März 2009, 16:36

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Jaja, da wird hier soviel im Forum geschrieben und dann übersieht man erstmal natürlich die Dinge wo man angesprochen wird.
Thamor hat mir zum Glück noch ne PN geschickt :D

Also könnte ich wohl machen, Thethan. Müssten dann evtl. überlegen, wie sinnvoll Perainefurt mit den ganzen verwendeten Texturen im Nachhinein in so eine Bibliothek eingefügt wird.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. März 2009, 17:19

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Konzept einer Textur-Bibliothek

Ich schreibe einfach mal ein paar (geordnete) Gedanken nieder, bezüglich einer Textur-Bibliothek.

1. Frage: Nur Texturen
Eine spontane Idee ist die Frage, ob nur Texturen in einer globalen Textur gesammelt werden sollten. Weil, theoretisch könnte es möglich sein, dass auch Komponenten irgendwo gespeichert werden und dann von dort geladen werden. Weiß jemand genaueres? Bei kurzem ausprobieren habe ich keine Möglichkeit gefunden von den lokalen Komponenten eine externe zu laden.

2. Grobe Ordnerstruktur und Dateibenennung
Eine der ersten Überlegung ist alleine deswegen wichtig, da sie im Nachhinein eigentlich nicht mehr geändert, sondern nur erweitert werden sollte. Unter <a class="postlink" href="http://www.dereglobus.orkenspalter.com/austausch/Projekte/3D-Modelle/Texturen/">http://www.dereglobus.orkenspalter.com/ ... /Texturen/</a> haben wir ja schon ein paar Texturen gesammelt und benannt (ich glaube von Thethan?). Ebenfalls ist dort ein Textdokument, das sich mit der sinnvollen Benennung beschäftigt (Der Übersichtshalber in Meisterinformation):
[mi]

Zitat von »" Azghul "«

In diesen Ordner kommen Texturen. Wenn es geht dann bitte nicht in riesiger Größe, da diese für ein SketchUp-Modell sowieso verkleinert werden müssen, um die Ladezeiten zu verringern. Ich nenne mal ein Beispiel: Eine Steintextur für eine Hauswand, die in SketchUp eine Größe von 10x10 Meter hat sollte nicht größer als ca. 700x700 Pixel haben. Wenn möglich noch mit mittlerer Qualität (Photoshop) gespeichert werden. Das reicht vollkommen aus. Ich bitte darum, dass ihr euch an folgende Konvention haltet, was Dateinamen angeht:

Material_Anwendung_sinnvollerName

zum Beispiel:

Stein_Bodenbelag_graue_Bodenplatten_mit_Kratzern.jpg

Wenn ihr der Ansicht seid, dass ihr eine tolle Textur gefunden habt, dann speichert sie bitte nicht direkt hier sondern im Unterordner "Textureneingang". Von dort aus werde ich sie überprüfen (Größe, Benennung, evtl schon vorhanden) und dann in den Hauptordner verschieben.

Azghul
[/mi]
Dies ist schon einmal meiner Meinung eine sehr sinnvolle Art, die einzelnen Dateien zu benennen, könnte aber bei einer stark anwachsenden Menge an Texturen erweitert werden. Sinnvoll wäre die Unterteilung in Materialien auf Ordner Ebene zu benutzen. Dann hätten wir folgende Struktur:
Texturen (der Überordner)
|--> Stein
|--> Holz
|--> Fachwerk
|-->…
|-->…
usw.

Eine weitere Unterteilung in Ordner mit den verschiedenen Anwendungen würde ich nicht vornehmen. Die Textur „Stroh_Dach_graues_strukturiertes_Strohdach.jpg“ ist sinnvoll benannt, weil die primäre Verwendung wohl im Bereich von Strohdächern liegt. Aber es ist ja auch durchaus denkbar, dass man ein Strohboden (evtl. bei einer Scheune) haben möchte. Man geht also in die Datei Stroh und hat direkt eine große Auswahl. Wenn diese aber noch einmal in Boden, Dach, Wand etc. aufgeteilt wird haben wir eine Sammlung von vielen ähnlichen Texturen, obwohl wir eine Textur für viele verschiedene Dinge verwenden können.
Die Texturen werden also in verschiedenen Ordnern nach ihrem Material sortiert. Die Benennung erfolgt dann nach dem obigen Schema Anwendung_sinnvollerName. Die Anwendung stellt dabei nur ein naheliegendes Beispiel dar. Der sinnvolleName soll eine struktuelle, farbliche Unterscheidung ermöglichen, ohne, dass man die Textur erst einmal betrachten muss.

Ich glaube so ist gewährleistet, dass man schnell eine gewünschte Textur findet.

3. Farben
Einzelne Farben werden in einer Bibliothek wohl eher nicht gebraucht und immer in jedem Modell extra gespeichert. Interne Farben von SketchUP sollte erstens keine nennenswerte Größe aufweisen und zweitens nicht durch ein externes Einladen großartig etwas bewirken. Die Farbe der eingeladenen Textur lässt sich ja immer verändern.

Genauso verhält es sich mit Farbvariationen einer Textur. In nur wenigen Fällen müsste man die Texturdateien unterteilen in Mauer_grauer_Fels.jpg und Mauer_schwarzer_Fels.jpg. Dies kann man auch über die interne Färbung machen. Also einmal die Textur laden, zwei verschiedene Ergebnisse. Nur wenn von einer Textur nur ein bestimmter Teil gefärbt werden soll (Das Holz beim Fachwerk), könnte man dies in verschiedene Texturen packen.

Weiteres folgt…

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. März 2009, 17:58

Re: Globale Texturen-Bibliothek

super, dass du dir schon solche gedanken drüber gemacht hast. könntest du das, wenn es dir nichts ausmacht übernehmen? ich finde es müssen nicht hunderte texturen sein, denn mir am wichtigsten ist momentan, dass die gebäude eines gebietes stimmig sind. hab z.b. mir mal bei den perainefurter 3d modellen eine einzige schöne steintextur herausgepickt und die in die anderen anstelle deren steintextur eingefügt. das spart speicher, wenn wir es hinbekommen es richtig zu verlinken und schafft einheiltichkeit, sowie die möglichkeit in einem anderen gebiet eine dieser steintexturen als standart einzuführen. wir sollten also auch unbedingt die 3d modelle nochmal überarbeiten, in sachen größe und textur oder komponentenvielfalt. (hab schon teilweise ausprobiert und festgestellt, dass überall noch unnötiger kram drinsteckt, der speicher kostet!!!!)

also was wir brauchen sind:

stein
holz
fachwerk
putz etc.
fenster
türen
dachbedeckung
ornamentik
sonstiges

stein, fachwerk, holz und dachbedeckungen haben vorrang. am wichtigsten ist denke ich fachwerk, weil da unterschiede schon viel bewirken. die anderen drei sollten gebietsspezifisch sein. weitere unterteilungen find ich auch fürs erste unnötig.

muss unbedingt noch ins FAQ: wenn man eine textur in sketchup selbst verändert...

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. März 2009, 18:27

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Zitat von »"Thethan"«

könntest du das, wenn es dir nichts ausmacht übernehmen?

Das=Was genau? ^^ Den Text (inhaltlich) der danach folgt? Wenn ja, kann ich das in meinen Beitrag noch einfügen, wenn's gewünscht ist.

Ja, viele Texturen sollten es wirklich nicht sein. Wird wahrscheinlich auch nicht notwendig sein. Generell sollte gelten, soviel wie nötig, sowenig wie möglich! ^^
Das mit dem übearbeiten der auch fertigen 3D Modelle wird wohl schon allein deswegen notwendig, da auch diese in die Bibliothek integriert werden sollten. Dann nocheinmal unnötige Dinge löschen, evtl. Teile mit Komponenten ersetzen wenn es sich ergibt kann dann nebenbei sicher noch passieren.

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. März 2009, 18:31

Re: Globale Texturen-Bibliothek

ich meinte mit das die texturen bibliothek. also ob du pate davon werden willst

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. März 2009, 18:33

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Autsch XD

Jo, sollte gehen.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. März 2009, 19:25

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Was müsste alles gemacht werden?

1. Aufbau der Bibliothek
Es muss entschieden werden, welche Texturen wir aufnehmen. Eventuell müssen einige Texturen bearbeitet werden (vorallem ihre Dateigröße muss runter). Eine gute Grundlage ist sicherlich das Perainefurten_Package.

2. Überarbeiten aller 3D-Modelle
Einerseits müssen bei allen fertigem Modellen die Texturen geändert werden und mit den Link zur Bibliothek bekommen. Außerdem sollten sie noch einmal unter dem Gesichtspunkt Speichereinsparung bearbeitet werden.

Bei Punkt eins müssten wir dies zusammen entscheiden. Wenn ich Punkt zwei übernehmen soll, bedeutet dies, dass ich die Modelle anderer Leute damit teilweise tiefgreifend verändere. Aber eine andere Möglichkeit gibt es wohl eher nicht.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. März 2009, 21:19

Re: Globale Texturen-Bibliothek

also die wichtigste veränderung an den modellen ist es die Funktion "unbenutzte Texturen (bzw. Komponenten) löschen". Die kennst du schätz ich mal. ansonsten wwürde ich vorschlagen zb. alle holz oder steintexturen auf eine für alle zu reduzieren. ich plädiere hier beim stein für die textur im modell inquisitionsturm (die ist sehr schön) und beim holz für die vom galgen. soweit. beim perainekloster mach ich das selbst. hab gemerkt, dass da einiges an fehlern drin ist. muss vielleicht die nebengebäude zu klötzen machen....

in sachen texturenverkleinerung: hast du photoshop? wir sollten die texturen auf 20-40 kb bekommen.

sollten uns mal genau notieren was wie oft da ist und was wir eigentlich noch auf absehbare zeit benötigen. wir brauchen auf jeden fall einiges an fachwerk. ganze serien wären gut.

das mit dem eingreifen in die modelle der anderen sollte kein problem sein. es fällt kaum auf, wenn holz oder stein verändert sind.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 8. März 2009, 21:41

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Okay,
Photoshop habe ich, Texturen bekomme ich also schon kleingekriegt XD

Finde die beiden vorgeschlagenen Texturen auch sehr schön. Farbliche Variation kann dann durch das interne Umfärben gemacht werden. Also um Modelle klein zu bekommen "unbenutzte Texturen/Komponenten löschen" kenne ich, ebenso die Funktion unter Modellinformation --> Statistik --> Nicht verwendete löschen.
Texturgröße würde ich maximal 500*500 Pixel vorschlagen. Das reicht völlig aus, außerdem fällt es letztlich dann in GoogleEarth eh kaum auf.
Ich versuch mal alle Modelle die bisher auf dem SVN durchzugehen und notiere mir dann, welche Art von Textur wie oft genutzt wurde. Dadurch können wir dann auch sicher gut abschätzen wieviele Varianten wir für eine Texturart brauchen. Denke auch, dass viel Fachwerk, einiges Holz und etwas Stein bei rauskommen wird.
Zusätzlich Sondertexturen für Türen etc.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 8. März 2009, 21:43

Re: Globale Texturen-Bibliothek

TOP! :D

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 8. März 2009, 21:48

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Nur kurz, sorry! :oops:

Ich weiß nicht ob ihr den Trick mit dem entpacken einer KMZ-Datei kennt, der dürfte sehr wichtig sein für euch:
  • Datei.kmz in Datei.zip umbenennen (Windows-Meldung ignorieren)
  • Mit z.B. WinRAR entpacken.


Alle Texturen und die DAE-Datei für das Modell werden in "files" gespeichert. Die doc.kml enthällt den Code mit Verweis auf die Texturen, welcher von files/TexturXYZ.png auf einen Pfad der globalen Bibliothek umgestellt werden kann.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 8. März 2009, 22:07

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Jo, kenne ich. Das Umbennen ist aber gar nicht nötig. Eine KMZ lässt sich auch direkt mit Winrar öffnen.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 8. März 2009, 22:49

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Soo ich habe mich jetzt erst einmal auf alle schon eingefügten Modelle beschränkt:
Bruchsteinwand IIIIIIIII
Mauerwerk II
Marmor I
Holzplatten IIIIIIII
Holz II
Butzenglas IIII
(Kunst-)glasfenster I
Fachwerk IIIIIII
Fachwerkdach III
Felsen I
Schieferdach IIIIII
Metallwand I
Strohdach IIII
Kupferschindeldach I
Pergament II
Metallgitter I
Steinplatten I
Sondertexturen:
Delphinornamente, Efferdbrunnen, Fischernet, Muscheln, „Wieherndes Ross“, Hirschschädel, Holztür, Verschläge, Seil, Kirchenfenster, verschiedene Flaggen, Greifenfigur, Traviasymbol, Traviaornament, Tobrienfahne, Weidenfahne, Fassade (zb im Konzil)

Die Sondertexturen kommen zwar nur vereinzelnt vor, sind aber dort essentiel und können auch in Zukunft gut genutzt werden. Ansosnten folgender Vorschlag der vorläufigen Bibliothek (die nach Bedarf dann erweitert werden kann):
Zwei Mauerwerktexturen (die auch für Bodenplatten verwendet werden können)
Drei Bruchsteintexturen
Eine Marmorfelsentextur
Drei Holzplattentexturen
Eine Holztextur
Eine Butzenglastextur
Eine Kunstvollesglastextur (wird dann im Inquisitionsturm und Efferdtempel der gleiche verwendet werden, tendiere zu dem im Inquisitionsturm)
Drei Fachwerktexturen
Zwei Fachwerkdachtexturen
Eine Metallwandtextur
Zwei Strohdachtexturen
Eine Kupferschindeldachtextur
Eine Pergamenttextur (im Traviatempel kommt dann wieder die Standarttextur)
Eine Metallgittertextur

Und dazu die Sondertexturen.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

18

Montag, 9. März 2009, 00:21

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Habe diese Texturen einmal zusammengesucht. Ohne sie überarbeitet und damit kleiner zu bekommen liegen sie bei 1,89 MB. Ich glaube, da kommt noch einmal gut was weg von.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

19

Montag, 9. März 2009, 00:46

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Bin jetzt bei 940 KB, bei 38 Texturen, im Durchschnitt ca. 25 KB. Ich glaube das ist ein ganz guter Schnitt.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

20

Montag, 9. März 2009, 11:29

Re: Globale Texturen-Bibliothek

Hey, Super auf die Hälfte reduziert! Der größte Performance-Gewinn dürfte aber durch das nur einmalige Laden der Texturen in den Cache erreicht werden! Wenn ich in deiner Liste sehe, wie oft die gleiche Textur doppelt geladen wurde (zur Zeit noch wird)... :?

Wenn ich das richtig verstehe, plant ihr Ordner nach Art des Materials zu erstellen, in denen dann z.B. alle Holz-Texturen liegen, mit kurz im Dateinahmen festgehaltenen Vorschlag für die Anwendung (z.B. Wand). Wäre es darüber hinaus nicht auch sinnvoll Themen-Ordner abhängig von der Region zu erstellen um dem Modeller die Suche nach passenden Texturen für das Modell erleichtern und außerdem einen ähnlichen Baustil für verschiedene Regionen zu erhalten.

Also z.B. folgendermaßende Ordnerstruktur:

Texturen
  • Stein
  • Holz
  • Fachwerk
  • Putz etc.
  • Fenster
  • Türen
  • Dachbedeckung
  • Ornamentik
  • Sonstiges
  • Speziell
  • Mittellaendischer_Stil
  • Tulamidischer_Stil


In Speziell würde ich Texturen für spezifische Gebäude hineinlegen, also z.B. Statuentexturen oder Banner-Texturen.
Alternativ könnte man den Stil auch bei relevanten Texturen im Dateiname festhalten, also:

Material_Zweck_(Stil)_(Beschreibung).png

wobei Stil (und Beschreibung) optional wären.

PS: Die zusätzlich Idee eine Komponenten-Bibliothek aufzubauen ist wirklich genial, Wulf! Dafür! :mrgreen:

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.