Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Salex

Profi

  • »Salex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 428

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:32

Terrain

Perainefurten hat ja einige Felder innerhalb der Stadtmauern. Ich habe mal ausprobiert wie es aussehen würde die auch dazustellen.
Vom Ergebnis bin ich nicht soo begeistert. Vielleicht stören sie mehr? Was meint ihr?
»Salex« hat folgende Datei angehängt:
  • Bild Felder.jpg (241,36 kB - 268 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. November 2013, 21:32)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:49

Re: Felder

nee eigentlich gute idee. finde das passt eigentlich wie bäume und personen zu einem separaten projekt. oder? finds gut weil wenig arbeit, viel erreicht.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Salex

Profi

  • »Salex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 428

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Januar 2009, 17:56

Re: Felder

Ja stimmt war wirklich wenig arbeit.^^

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Januar 2009, 18:37

Re: Felder

sollte es aber nicht schlecht machen...also nicht falsch verstehen...auf die idee muss man erst mal kommen

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Januar 2009, 20:15

Re: Felder

Finde ich toll den Ansatz! Der Fluss müsste auch noch einfach gehen. ;)

Das ganze geht ein bisserl in die Richtung meines Vorschlages zu 3D-Terrain in Perainefurten. Diese 2D-Variante hat natürlich deutliche Vorteile dem Gegenüber: Sie braucht weniger Speicher und weniger Arbeit.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Archon

Profi

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Januar 2009, 09:10

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Ich denke die gewünschte Wirkung wird aber wohl nur dann erzielt, wenn genügend Gebäude in Perainefurten stehen. Ansonsten siehts irgendwie merkwürdig aus....

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Januar 2009, 10:22

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Ja, da hast du recht Archon. Aber in der Hinsicht hoffe ich einfach mal auf Gisbris' Künste! :)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Januar 2009, 11:32

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Hallo erst einmal zusammen!
Ich verfolge jetzt schon lange im Stillen dieses Projekt sehr interessiert. Einmal, weil ich Google Earth für ähnliche Zwecke auch am benutzen bin und weil ich als Spielleiter einer DSA-Gruppe sehr von diesem Tool profitieren könnte.

Das Thema 3D-Terrain bereitet mir auch schon Kopfzerbrechen. Ob sich diese in Google-Earth gut umsetzen lässt, wenn ja wie und lohnt sich der Aufwand?
Als ich beim stöbern auf diesen Thread gestoßen bin, dachte ich mir, probieren wir doch mal was aus und zeigen es den Leuten hier, vielleicht gefällt es ihnen. Und irgendwie würde ich das Projekt gerne unterstützen. Aber bevor ich meine Hilfe anbiete, wollte ich irgendwas zu zeigen haben (und wenn es noch so etwas Kleines und schnell zu Erledigendes ist ;)).

[attachment=0]<!-- ia0 -->Perainefurt_Fluss.png<!-- ia0 -->[/attachment]

Gruß
Wulf
»Wulf« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Cattivo

Profi

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2008

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. Januar 2009, 12:16

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Zitat von »"Wulf"«

Das Thema 3D-Terrain bereitet mir auch schon Kopfzerbrechen. Ob sich diese in Google-Earth gut umsetzen lässt, wenn ja wie und lohnt sich der Aufwand?

Als ich beim stöbern auf diesen Thread gestoßen bin, dachte ich mir, probieren wir doch mal was aus und zeigen es den Leuten hier, vielleicht gefällt es ihnen.


Das sieht doch für einen ersten Versuch schon sehr gelungen aus. Hast Du die Insel im Sandkasten von SketchUp modelliert?

Interessant wäre nun, ob die bereits bestehenden Gebäude (Efferd-Tempel + Mühle) auf Deine Insel passen. Wenn ja, wäre das ein großer Schritt nach vorn.

[mi]Dann machen wir Dich zum Sonderbeauftragten für den Sandkasten. ;-)[/mi]

\\// Lebe lang und erfolgreich
Cattivo

Ceterum censeo
Dere esse creandam

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. Januar 2009, 12:29

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Ja, die Inseln sind mit der Sandkastenfunktion gemacht. Für die Inseln war das relativ leicht und sah schnell gut aus. Für andere Bereiche ist natürlich etwas aufwändiger, aber theoretisch auf jeden Fall möglich.

Achso da ist die Mühle... dachte bisher, da wäre eine Brücke über den Fluss XD Ein Haus auf einer Insel ohne Brücke oder anderen Verbindung konnte ich mir erst nicht vorstellen (haben die Boote für das Korn und das Mehl? ^^)
Von dem Efferd-Tempel und der Mühle habe ich die .skp-Datei noch nicht zum Download gesehen. Wenn es die schon gibt, könnte ich schauen ob das passt.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Beiträge: 2 155

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: vor G7

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. Januar 2009, 12:44

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Zitat von »"Wulf"«

... Wenn es die schon gibt, könnte ich schauen ob das passt. ...


Tja und schon bist du drin im Team ;) ...
Herzlich Willkommen, Hochgelehrter Herr Sandkastenspezialist, Wulf!

[mi]... nur Spaß :D. Kannst du natürlich selber entscheiden![/mi]

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Salex

Profi

  • »Salex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 428

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. Januar 2009, 13:15

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Hallo Wulf :D
Sieht gut aus was du da gebastelt hast!

Zitat von »"Wulf"«

Achso da ist die Mühle... dachte bisher, da wäre eine Brücke über den Fluss XD Ein Haus auf einer Insel ohne Brücke oder anderen Verbindung konnte ich mir erst nicht vorstellen (haben die Boote für das Korn und das Mehl? ^^)

Doch da ist ein kleine Brücke direkt zum Kolster.

Zitat von »"Wulf"«

Von dem Efferd-Tempel und der Mühle habe ich die .skp-Datei noch nicht zum Download gesehen. Wenn es die schon gibt, könnte ich schauen ob das passt.

Ja die sind noch nicht im Download. Befinden sich aber alle auf den SVN-Server (auf den aber nur das Team zugriff hat)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. Januar 2009, 13:53

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Herzlich Willkommen beim Projekt, Wulf! :D

Find ich toll, das geht genau in die Richtung die mir gefällt!
Muss sich natürlich noch in der Praxis bewähren, vor allem was Speicherbedarf angeht steht da noch ein großes Fragezeichen. Falls du Interesse hast das mal auszuprobieren, Wulf, fänd ich echt klasse!

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. Januar 2009, 15:14

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

das mit den gebäuden auf den inseln is aber grundsätzlich kein problem, da man mit der sandkastenfunktion auch ebene flächen, also auch die grundflächen der gebäude förmlich ins 3d gelände reindrücken kann. bin grundsätzlich dankbar für jeden modeller, allerdings ist es vom speicher wirklich so ne sache. da du dich anscheind schon mit sketchup vertraut gemacht hast wulf, wie wäre die herausforderung für dich den traviatempel zu bauen?

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. Januar 2009, 12:45

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Habe nur ganz kurz Zeit zum Antworten, muss gleich zum Dienst.
Ich werde es mir durch den Kopf gehen lassen und heute Abend eine Antwort schreiben, aber abgeneigt bin ich schonmal nicht.

Muss jetzt schnell los.

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Beiträge: 2 155

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: vor G7

  • Nachricht senden

16

Freitag, 30. Januar 2009, 13:03

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Sieht alles echt super aus, doch sollten wir wirklich die Speicherkapazität und Ladezeiten im Auge behalten ...

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 3. Februar 2009, 18:41

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Also allzu groß wird das von der Speicherkapazität nicht... Fluss und die zwei Inseln waren bei ca. 125 KB, wobei da schon die Texturen ja drin sind. Wenn für die unbebauten Flächen nicht sehr viele verschiedene Texturen verwendet werden ist dies sicher auch von der Ladezeit möglich.

Problematisch ist es nur, wenn man die 3D-Flächen (also zum Beispiel die Inseln) an und ausschaltet können soll. Die Gebäude müssten also platziert werden, dass sie ohne 3D Gelände richtig stehen und wenn dieses eingeschaltet wird, dass es immer noch gut aussieht. Die Höhe der 3D Teile müsste letztlich vorher wirklich diskutiert werden… aus der Karte lässt sich das ja nur sehr indirekt lesen.

Sinnvoll ist es vielleicht wirklich erst darauf zu warten, dass die Gebäude stehen und dann Texturen in den leere Flächen zu setzen und dann eventuell Teile als 3D-Gelände. Was ich mich gerade frage, ob es von der Dateigröße kleiner wäre, dass Gelände in SketchUp mit Texturen und Flächen umzusetzen oder eventuell die Karte, die als Bild-Overlayer genommen wird, in Photoshop entsprechend bearbeitet…

Gruß
Wulf

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 3. Februar 2009, 19:40

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Zitat

Problematisch ist es nur, wenn man die 3D-Flächen (also zum Beispiel die Inseln) an und ausschaltet können soll. Die Gebäude müssten also platziert werden, dass sie ohne 3D Gelände richtig stehen und wenn dieses eingeschaltet wird, dass es immer noch gut aussieht.
Hm, ja, das ist ein Problem. Und ich glaube auch kaum umzusetzten. Ich würde sagen, entweder machen wirs mit standardmäßigem 3D-Terrain oder wir lassen es, oder?

Zitat

Sinnvoll ist es vielleicht wirklich erst darauf zu warten, dass die Gebäude stehen und dann Texturen in den leere Flächen zu setzen und dann eventuell Teile als 3D-Gelände.
Ja, obwohl, das wäre vielleicht ein sinnvoller Kompromiss. Dazu müssten alle Gebäude auf gleicher höhe stehen. Doch dann ist (bis auf den Fluss) auch nicht viel mit 3D außenherum...

Zitat

Was ich mich gerade frage, ob es von der Dateigröße kleiner wäre, dass Gelände in SketchUp mit Texturen und Flächen umzusetzen oder eventuell die Karte, die als Bild-Overlayer genommen wird, in Photoshop entsprechend bearbeitet…
Ich glaube die Photoshop alternative ist die speicheraufwändigere. Denn bei Texturen nimmt man ja nur einen kleinen Schnippsel, der sich dann immer wieder wiederholt. Man hat also weniger Pixel...

Ich denke ein grober Test wäre eine Idee. Einfach mal eine Phantasielandschaft mit ein paar Hügel und Tälern und ein paar Texturen (von mir aus Mauerwerk oder sonst was). Dann mal den Speicherbedarf prüfen und in Google Earth ausprobieren.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Wulf

Meister

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. Februar 2009, 02:26

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Wichtiges Problem, das mir beim Testen aufgefallen ist: Man kann ganz einfach durch das Gelände durchzoomen, sodass man die 2D-Karten darunter sieht bzw. was immer unter dem Gelände ist. Nach oben hin wird die Sicht dann auch vom Gelände wieder verdeckt... das ist natürlich nicht schick und ich weiß nicht, ob man dies irgendwie verhindern kann. Allerdings fällt dies eigentlich nur auf, wenn das Gelände eine gewisse Höhe erreicht. Man wird auch in Städte nicht so nah heranzoomen, dass es bei höhen bis so vielleicht ca. 8 Meter Probleme gibt. Höhere Hügel können damit aber auch schon schwierig werden.

Ein ganz einfacher Geländetest bei einer Größe von 800*800 Meter hatte eine größe von 200 KB (mit einer Wassertextur und einer Grastextur).

Gruß
Wulf
»Wulf« hat folgende Dateien angehängt:
  • Gelände.jpg (214,23 kB - 161 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. November 2013, 21:32)
  • Geländetest2.jpg (1,27 MB - 160 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. November 2013, 21:32)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Februar 2009, 10:16

Re: Die unbebaute Fläche: Felder

Wow, das sieht genial aus! :D
Kannst du den KMZ-File mal auf den Server laden, ich würde das gerne mal live erleben.

Wahnsinn nur 200 KB!
Ok, das mit dem Durchscrollen ist tatsächlich ein kleines Problem aber eines mit dem man leben kann.
Ich finde wir sollten das auf jeden Fall umsetzten. Vor allem wenn Gisbris uns noch Standardhäuser liefert!

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.