Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. März 2009, 13:46

Chroniken - Khom und DC

In der Khombox befand sich eine Karte der alten Echsengebiete wenn ich mich nicht verblättert habe, gab es diese nicht in der Neuauflage; es sind gar zwei Zeitkarten; daß Echsenzeitalter (noch keine Wüste!) und das Diamante Sultanat (um 2000 v.Hal); nur mal so zur Info.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. März 2009, 20:46

Re: Chroniken - Khom

So, der Übersichtlichkeit wird die Chronik (falls wirklich nötig) aufgeteilt:
Bd I. Die Besiedlung (Zweiter Drachenkrieg bis 0 BF)
Bd II. Unter dem Kaiserreich (0 BF bis Magierkriege)
Bd III. ...? (Magierkriege bis Hal 0)
Bd. IV. ...? (Hal 0 bis heute ...)

Die erste Faktensammlung (Bd I.) befindet sich auf dem Server - Chroniken;
wird noch - falls nötig - um Lexikon und Geo erweitert/ergänzt.

Nebenbei die Frage, soll die Chronik wirklich nur über die Khom oder den gesamten Tulamidischen Raum beschreiben? Irgendwie schneiden diese beiden Reiche ineinander über, auch wenn für Big-Projekt anscheind nur die Khom zählt.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. März 2009, 20:50

Re: Chroniken - Khom

Ja, ich glaube der tulamidische Raum als ganzes ist kaum zu trennen. Nimm ruhig alles mit rein! ;)

Und hier für so Bequeme wie mich der bisherige Stand der zakkschen' Chronik: ;)

[mi]Wie Sand in der Wüste
Die Geschichte der Khôm, Bd. I
2260 v.BF bis 0 BF

Die Fakten:
2260 v.BF – Die Götter schicken ihren Sendboten, damit dieser das Spiel des Gottdrachens beendet. Was folgt, geht als „Zweiter Drachenkrieg“ in die Geschichte ein. (RA,17)
2100 v.BF – Ende der Drachenkrieg, hinterläßt eine zertrümmerte Welt. Besonders schwer getroffen hat es Aventurien; wo einst sich ein großer Dschungel ausbreitete und das Echsenreich Zze’Tha befand, klafft eine riesige Wunde in Sumus Leib. (RA,18) So entsteht die Wüste Khôm und der Wal-el-Khômchchra. (RA,18)
2060 v.BF – verlassen die ersten Ur-Tulamiden das schützende Gebirge und siedeln sich in Mhanadistan an. (RA,18, LES,15))
2049 v.BF – gründen sie die Stadt Fasar (RA,18, LES,15)
2000 v.BF – vereint der Scheik-al-Scheik Rashtul die streitenden Stämme und erklärt den letzten Echsenrassen den Kampf im Mhanadital. (RA,18)
1991 v.BF – Rashtul soll auch – angeblich –die Stadt Rashdul gegründet habe (RA,18, LES,15)
1991 v.BF – anderswo schlossen die Menschen nach langen Kämpfen mit den Echsen der Stadt Yash’hualay Frieden und lassen sich dort nieder (RA,18)
1779 v.BF – folgt Bastrabun ibn Rashtul seinen verstorbenen Vater auf den Thron zu Mherwed. Die Khôm breitet sich unterdessen weiter aus (RA,18, LES,15)); Bastrabun führt den Kampf gegen die feindlichgesinnten Echsen fort.
1762 v.BF – beginnt der Bau einer magischen Bannmauer. Bastrabun vertreibt die Echsenvölker aus seinem Großreich, verbannt jene nach Maraskan. (RA,18, LES,16)
1757 v.BF – gründet Bastrabun auf den Ruinen von Yash’hualay die Stadt Khunchom als neue Residenz und nimmt den Title Sultan an. (RA,19, LES,16)
1753 v.BF – wird Bastrabuns Bann fertiggestellt (RA,19, LES,16)
1737 v.BF – stirbt Bastrabun in Khunchom (RA,19, LES,16)
1700 v.BF – gründen Siedler aus dem Khunchomer Sultanat die Stadt Elem auf echsischen Ruinen (RA,19)
1700 v.BF, 1760 bis – Gründung von Anchopal, Zorgahan, El’Burum, Bab-ar-Rih (Baburin) und Nebachot (Perricum) durch Khunchomer; Entstehung der Sultanate Nebachot, Oron, Gorien, Khunchom, Gadang; Gründung von (E)Lem (LES,16)
1671 v.BF –Beginn des Exodus der Al’Hani (LES,17)
1609 v.BF – Fasar und Zhammorrah bringen die Magiermogule vom Gadang hervor (LES,17)
1650 v.BF – die Al’Hani lassen sich in Nebachot nieder (LES,17)
1600 v.BF – Die Sultanate Fasar, Elem, Nebachot, Gorien und das Emirat Oron erklären ihre Unabhängigkeit von Khunchom (LES,17)
1600 v.BF – die Al’Hani ziehen weiter nach Norden (LES,17)
1400 v.BF – erste Aufzeichnungen von tulamidische Schifffahrt (LES,18)
1380 v.BF – Nebchot erklärt dem Reich der Al’Hani den Krieg (bis 1362 v.BF) (LES,18)
1365 v.BF – Sultan Sulman herrscht über Khunchom; im Besitz eines magischen Steins (LES,18)
1341 v.BF – Sulman trifft auf Assarbad, den Magiermogulen; Ausbruch des Skorpionskrieges (LES,18)
1332 v.BF – der Große Schwarm fällt über Gorien her (LES,18)
1327 v.BF – Sulman zerstört Zhamorrah (LEs,18)
1326 v.BF – Fasar fällt unter Sulman, Assarbad stirb (LES,18)
1324 v.BF – nimmt Sulman al-Nassori den Titel „Diamantener Sultan“ an (RA,19, LES,18)
1324 v.BF – Beginn des Diamantene Sultanats (LES,19)
1200 v.BF – Sultan Amir al'Dubbh erobert H´Rabaal, Gulagal und Nabuleth (LES,19)
1200 v.BF – Der Ashtra al’Ain (Augenstern) steht jahrelang am Himmel (LES,19)
1063 v.BF – Nebachot erhält das Emirat Oron (LES,19)
1016 v.BF – Königin Bilkis (der Al’Hani) macht sich zur Hauptfrau von Sultan Sheranbil al’Yakrub (LES,19)
1010 v.BF – fordert Mahwad el-Rasul die Abschaffung des echsischen Diamantenkultes in Khunchom (RA,19, LES,19)
1002 v.BF – führt dies schließlich zur Schlacht vor Rashdul (RA,19, LES,19)
1000 v.BF – Tulamidische Deserteure gründen Chorhop (LES,19)
1000 v.BF – Gründung der Akademie in Fasar (LES,19)
881 v.BF – brechen die Güldenländer über Punin (RA,19, LES,19)
872 v.BF – Bosparaner erobern Chorhop (bzw. Corapia) (LES,20)
872 v.BF – und während der Trollkriege am Darpartbogen über die Tulamiden herein (RA,19, LES,20)
872 v.BF – Bosparaner erobern / zerstören Bey’el’Unukh (LES,19)
872 v.BF – Ausrufung des Emirates Oron (Les,20)
869 v.BF – Entstehung der „Großen“ Mauer bei Baburin (LES,20)
866 v.BF- schlagen die Tulamiden in der Schlacht bei Anchopal zurück (RA,19-20, LES,20)
860 v.BF – Lemora fährt das Donnersturm-Rennen (LES,20)
844 v.BF – Das Erste Donnersturm-Rennen (LES, 20)
709 v.BF – Ausruf des unabhängigen Königreiches Aranien (LES,20)
641 v.BF – Erschüttert über die Antwort auf sein Khunchomer Korrespondenz läßt Sultan Hasrabal al’Milta das Land östl. des Regengebirges räumen (LES,20)
415 v.BF – nach dem Tode Sultans Sheranbil V. stürzt das Reich in einen langjährigen Thronfolgerkrieg (RA,20, LES,20)
405 v.BF – das Stark gewordene Emirat Elem nutzt Maru-Söldner, um Gebiete zu erobern (RA,20)
341 v.BF – Gründung der Stadt Hôt-Elem (RA,20)
308-304 v.BF – Mustafa von Gorien erobert Khunchom und wird neuer Sultan (LES,20)
267 v.BF – Das Sultanat Elem erhebt sich (LES,21)
250 v.BF – Söldner aus Wahjad erobern das ehemalige Emirat Mirham; Elem erhebt sich zum Großsultanat des Südens (RA,20)
200 v.BF – Die Dreivölkerschlacht (RA,20)
180 v.BF – Das Großsultanat Elem steht auf der Spitze seiner Macht (RA,20, LES,21)
106 v.BF – Der Stern von Selem zerstört Wahjad und Elem, ebenso fast die gesamte tulamidische Flotte (RA,20, LES,21)
89 v.BF – Bosparaner erobern Elem, daß Großsultanat gibt es nicht mehr! (RA,20, LES,21)
52 v.BF – Najara ibn Bheraimi wird (letzter) Diamantener Sultan (LES,21)
17 v.BF, Tra – Die Schlacht am Gadang entscheiden die Bosparaner für sich, jedoch stirbt (4.Per) Kaiser Murak-Horas an seinen Wunden (RA,21) Rashdul, Mherwed und Thalusa werden erobert, der letzte Diamantene Sultan sucht den Freitod (LES,21)
17 v.BF – Kaiserin Hela-Horas tobt rächend über die „Mörder“ ihres Vaters und erschütten das Tulamidenreich (LES,22)
10 v.BF – Aranien schließt einen Anerkennungsvertrag mit Bosparan und bleibt vor Hela-Horas wüten verschont. (LES,22)

Tulamidische Herrscher (LES,21)

„Der Sand der Zeit mag viele alte Geheimnisse vor den Augen der Sterblichen verborgen haben. Mag die Wüste einst ein grüner Dschun-gel gewesen sein, ist sie heute nichts weiter als ein tödliches Sandmeer, wo die heißen Winde über die Ruinen erloschener Zeiten hinwegfegen. Jedoch ist es ein Irrtum anzunehmen, daß die Vergangenheit für immer unter dem Sande begraben liegt. Nein, die Vergangenheit schläft nur und wird hoffentlich niemals erwachen.“ (Notiz aus dem Tagebuch Lafario dyll Ithos aus seiner 3. Khomreise, ca. 703 BF)[/mi]

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. März 2009, 21:50

Re: Chroniken - Khom

Hach, das freut mich, das ich mal dem allwissenden Chronisten helfen kann! :D

Ich hab mal ein Buch aufgeschlagen, wo ich mich noch wirklich gut drin auskenne: Mysteria Arcana (ja, aus der Box "Die Magie des Schwarzen Auges" mit dem coolen Dämon vorne drauf! ;) ): "Eine kurze Geschichte der aventurischen Zauberei"

[quote="Mysteria Arcana, S.10, "Die Tulamiden","][...] Sein Sohn Bastrabun errichtet die magischen Barrieren, die die letzten des alten Echsengeschlechts in die Selemer Sümpfe und nach Marustan (Maraskan) verbannt. Auf den Trümmern der Echsenstadt Yash'hualay errichtet er Khunchom (ca. 2750 v.Hal) und gründet angeblich den Vorläufer der Khunchomer Schule.[/quote]

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Golgarian

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2008

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. März 2009, 18:59

Re: Chroniken - Khom

Laut LdES (S. 16) wurde der Vorläufer der Akademie im gleichen Jahr wie Khunchom gegründet.
Bei der Al'Achami wird es wohl keine genaue Angabe geben. Laut LdES (S.106) gibt es Dokumente, die zumindest den Bestand seit der Frühzeit der Diamantenen Sultanate sichern.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. März 2009, 11:39

Re: Chroniken - Khom

So, ich hab mir deine schöne Chronik mal durchgelesen - wirklich gut gelungen! :D
Und ein ansprechendes Layout sogar mit Titelseite! Schade das man davon später nichts im Wiki sehen wird. Trotzdem - ich kanns kaum erwarten die Chronik mit allen weiterführenden Links dort zu betrachten, geben diese Links dem ganzen erst seine wahre weiterführende Bedeutung!

Hier nun einige kleine Verbesserungsvorschläge:
(rot = streichen, gelb = geänderter Satzbau, grün = hinzugefügt, grau = Anmerkungen)

  1. Prydacor:
    [mi]Der selbsternannte Gottdrache Pyrdracor herrscht über den südlichen Teil Aventuriens und beginnt seine die ihm gegeben Macht über die Elemente zu mißbrauchen.[/mi]
  2. wo sich einst ein großer Dschungel ausbreitete ...
  3. Zaubermacht der Echsenmagier selbst war, die Zze’Tha vor der Vernichtung retteten
  4. Bastrabun führt den Kampf gegen die feindlich gesinnten Echsen fort
  5. Damit vertreibt er die letzten Echsenvölker aus seinem Großreich und verbannt jene auf die Banninsel Maraskan und die Echsensümpfe (sonst missverständlich)
  6. und gründen die Stadt (E)lem (wolltest du "(S)elem" schreiben? Wenn ja: Ich würde "Elem" schreiben!)
  7. kommt es zu Gründung der Städte Anchopal [...] durch Siedler aus Khunchom.
  8. ziehen die Al’Hani ziehen weiter nach Norden
  9. wird erstmals von tulamidischer Schifffahrt berichtet
  10. Damit während des Krieges ein altes H’Szinth-Artefakt nicht verloren geht, verbirgt ein Magierzirkel aus Fasar es im Limbus; nach einem Überfall nimmt der Zirkel den Namen ‘Hüter des reinen Bluters’ an (Du verbirgst hier Meisterinfos, hab ich das Gefühl! Find ich gut, wie du das gemacht hast! Wichtig wäre dann im Wiki, "H’Szinth-Artefakt" und "Hüter des reinen Blutes" zu den richtigen Artikeln zu verlinken.)
  11. fällt der Große Schwarm über Gorien her und hinterläßt unfruchtbares Land - die Wüste Gor
  12. fällt die Stadt Fasar unter Sulman's Ansturm (Ansonsten könnte man auch unter Sulmans Herrschaft denken.)
  13. nimmt Sulman al-Nassori den Titel „Diamantener Sultan“ an - aufbauend auf dem magischen Edelstein, den er einst in der Wüste fand.
  14. entsteht das große Diamantene Sultanats
  15. unterliegt Mahwad el-Rasul in der Schlacht vor Rashdul (gegen wen?)
  16. erreicht ein bosparanisches Heer Punin und nimmt die Stadt in Besitz
  17. erobern die Bosparaner erobern Chorhop
  18. ruft sich das Emirat Oron aus (hm, das Emirat kann ja sich ja nicht selbst ausrufen. Also vielleicht besser: wird (von wem auch immer) das Emirat Oron ausgerufen.)
  19. entsteht die „Große Mauer“ bei Baburin, die den Feind aber kaum aufhalten kann. (hier fehlt unbedingt das mit den Possaunen von Nebachot! Oder liege ich da jetzt falsch? Wann wurde denn aus Nebachot Baburin? Hab ich das überlesen?) :!:
  20. schlagen die Tulamiden in der Schlacht bei Anchopal siegreich zurück (wen zurück?)

    :!: Du musst bedenken, das die Chronik später über den ganzen Globus verteilt wird, und unter umständen garnicht chronologisch gelesen wird. Jeder Eintrag muss also für sich selbst einen eindeutigen Sinn ergeben)
    :!:


  21. Sultan Hasrabal al’Milta erschüttert über die Antwort auf seine Khunchomer Korrespondenz
  22. erstarkt das Emirat Elem
  23. erobern Söldner aus Wahjad das ehemalige Emirat Mirham. (Sind das krakonische Söldner? Wäre nicht ganz uninteressant...)
  24. erobern Bosparaner Elem. Das Großsultanat gibt es nicht mehr -> erobert ein bosparanisches Heer die Stadt Elem und besiegeln so den Untergang des Großsultanats.
  25. Der letzte Diamantene Sultan (Name?) sucht den Freitod
  26. vernichten tulamidische Zauberern die Stadt Yasra


So, das wars erstmal von mir, weiteres dann im Wiki. Das ich fast nur Rechtschreib- uns Satzbauverbesserungen vorschlagen konnte kannst du sehen, welch hervorragende inhaltliche Arbeit du geleistet hast, Zak! :D
Besonders gut gelungen finde ich übrigens die ganzen Andeutungen auf die Drachenchronik, vor allem auf den Karfunkel Pyrdacors!

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Golgarian

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2008

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. März 2009, 13:03

Re: Chroniken - Khom

872 v.BF sollte stimmen. Das Lexikon hat die gleiche Angabe (nur in Hal-Zeit). In LdES (S.20) steht es auch so.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. März 2009, 23:19

Re: Chroniken - Khom

Aber in RA steht's nicht drinnen und das war mein erste Regelwerk - bähhh.
Ok, auf euren Wunsch hin ist die Legende jetzt enthalten.

@Thamor:
Es wird jedem Schriftsteller empfohlen, sein Werk für mindestnes einen Monat zur Seite zu legen, und es erst dann nach Fehlern abzusuchen - weil man sie sonst überliest.
Deine Vorschläge habe ich - fast - alle übernommen :)

Punkt 6: Tatsächlich wird mal Elem oder Lem geschrieben, darum die ()
Punkt 10: Das Artefakt ist lustig, dei ganze Gescichte darum ist so kompliziert, daß ich mich nur auf die Hüter konzentriert habe.
Punkt 19: Ich werde die Große Mauer wohl etwas beschrieben müssen - oder im Wiki verlinken :)

Zitat

Du musst bedenken, das die Chronik später über den ganzen Globus verteilt wird, und unter umständen garnicht chronologisch gelesen wird. Jeder Eintrag muss also für sich selbst einen eindeutigen Sinn ergeben


Tja, guter Hinweis. Werde ich in Zukunft beherzen müssen - auch wenn es in der Einzelchronik dann zu Doppelnennungen kommen wird - oder erst bei der Überarbeitung in Wiki angepaßt wird.

Die Titelseite sollte viel dramatischer werden - ach was hatte ich mal wieder für Ideen ...
Wenn alles funktioniert, wird jedes Chronik-Cover eine aktueller Kartenausschnitt enthalten - damit entsteht gleichzeitig eine DSA-Karten-Chronik :)

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. März 2009, 23:35

Re: Chroniken - Khom

Zitat

Punkt 6: Tatsächlich wird mal Elem oder Lem geschrieben, darum die ()
Interessant - das wusste ich garnicht.

Zitat

Tja, guter Hinweis. Werde ich in Zukunft beherzen müssen - auch wenn es in der Einzelchronik dann zu Doppelnennungen kommen wird - oder erst bei der Überarbeitung in Wiki angepaßt wird.
Übrigens: Auch im Wiki werden die einzelnen Chroniken gemischt! Die einzelnen Infokästen werden für verschiedene Chroniken verwendet - und je nach Region passend zusammen gemischt! :D

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

  • »zakkarus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. Juni 2009, 18:44

Folge den Drachenspuren

Ich habe mich heute mal auf Pyr's Spuren geheftet und versucht, einiges zusammenzufinden.

Da hätten wir einmal den (inzwischen verstorbenen "guten") Wurm von Onjet und ein sehr mächtigen Schild (kann den Geist eines Drachen lähmen). Das Apep ebenfalls Waffen sammelt, die gegen Drachen eingesetzt werden können, wissen wir ja bereits aus dem Tobrien-Projekt :)

Hinweise auf Echsenkulte im HdR (202, 205) oder die Uled'ash'Sheba (HdR,206) um Malgorra; die bisher in Erben des Zorns, Rastullahs Rache und Elementare Vergeltung ihr Unwesen trieben. Das Hauptkloster Murd-el-Shahuleth liegt in der Khom.

Und dann trieben noch die "Kinder des Seldrakorn" ihr Spiel in der Gegend um Ferdok.

Ja, und dann gibt's da so manchen Hinweise auf die Mantra'kim (Drachenodem, 83).

Was mich überrascht, war aber der MI-Hinweis über die Magierakademie von Punin (HdR, 205): "Darunter befinden sich ... zwei titanische, silberglänzende Pergamentrollen, die zu den Schriftrollen von Zze Tha gehören, und eine umfangreiche Gedankenbotschaft aus einem leuchtenden Kristallgefäß, die ein Mantra'ke in unbekannter Sprache formulierte."
"Einige der Schriftrollen besaßen die Magiermogule vom Gadang, ein Exemplar wurde angeblich bei einem NOvadi-Stamm entdeckt, der es als Zeltplane verwendete." (RA, 167)

"Von aller Pracht sind nach der Entrückung von Zze'Thas nur die heutzutage im Sand begrabenen tiefsten Grundmauern und Kavernen sowie Außenposten im Wal el Khomchra erhalten." (RA, 167) Es kommt in der Verbotenen Schlucht zu regelmäßigen Überschneidungen kit der Globule (RA, 170).
Was übrigens interessant ist, daß nicht alle Gegenstände aus Prys Hort mit einem (*) versehen wurden - wie zb. der Globus :)

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Juni 2009, 21:16

Re: Folge den Drachenspuren

Danke für die Infos, Zak! Letzteres gefällt mir sehr! :D

Zitat von »"RA 165"«

Der Perfekte Globus, ein magisches Abbild der Dere-Kugel, das sich den jeweiligen Gegebenheiten anpasst. Die magischen Ausbrüche des Drachenkrieges führten dazu, dass das Abbild 'einfrohr', so dass man heute noch Zze Tha erkennen kann.

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.