Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. April 2009, 11:03

Diskussion Komponentenbauweise

Anmerkung der Moderation:
Folgende Diskussion ergab sich aus dem Thread "Tutorial zur Komponentenbauweise".
----------------------------------------------------------------------------------------



Tolle Sache! :D
Ist ja schon ein bisserl Arbeit - wielange brauchst du denn so pro Haus?
Wieviel Stockwerks-komponenten gibts denn jetzt? Nur diese zwei - die langen auch, oder?
Und vielleicht könnte man die Höhe der Stockwerke noch ändern (im Rahmen von 1-2 Meter, eben je nach Haus)?

Wie siehts mit meinem geliebten Fundament aus? Könnte man das (wie das Dach ans obere Stockwerk) einfach an die Komponente des unteren Stockwerks mit dranpappen? Wenn man dort ein sagen wir 2,5 Schritt hohes Fundament mit dranpappt und die Linie (die es vom Erdgeschoss trennt) natürlich eingeblendet lässt, dann könnte man bei der Positionierung der Ecke einfach diese Trennlinien-Ecke anfassen! Dadurch würde das Fundament automatisch unterhalb der Karte zu liegen kommen, ohne dass man mehr Arbeit hat, richtig? :?:

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. April 2009, 11:15

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

du müsstest dann allerdings in der komponente die obere und unter fläche des quaders noch löschen, da diese, aus einiger entferung, wie auch in den pics, druchschimmert.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. April 2009, 11:16

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

nix für ungut aber ich behaupte ich würde mit alten methode schneller ein haus hochziehn...

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. April 2009, 11:18

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"Thamor"«

Tolle Sache! :D
Ist ja schon ein bisserl Arbeit - wielange brauchst du denn so pro Haus?


Die einfachen: 1-2 Minuten, nur bei Eckhäusern oder Schiefen Ecken dauerts länger. Aber meist baue ich die gar nicht nacheinadner, sondern alle Häuser eines Karrees Etagenweise.

Zitat


Wieviel Stockwerks-komponenten gibts denn jetzt? Nur diese zwei - die langen auch, oder?


Also, es gibt folgende Komponenten:
Etage
Haus mit Normalem Dach
Haus mit Walmdach
und Haus mit einseitigen Walmdach
(Eckhausdachkomponente)

Zitat


Und vielleicht könnte man die Höhe der Stockwerke noch ändern (im Rahmen von 1-2 Meter, eben je nach Haus)?


Dazu ist die Komponente da, man kann die einzelnen Etagen beliebig (unabhängig voneinander) in der Höhe skalieren, dazu brauch man nur eine Etagenkomponente. (wenn man sich die Häuser im zentralen Marktviertel anschaut, kann man sehen, daß ich das schon gemacht habe).

Zitat


Wie siehts mit meinem geliebten Fundament aus? Könnte man das (wie das Dach ans obere Stockwerk) einfach an die Komponente des unteren Stockwerks mit dranpappen? Wenn man dort ein sagen wir 2,5 Schritt hohes Fundament mit dranpappt und die Linie (die es vom Erdgeschoss trennt) natürlich eingeblendet lässt, dann könnte man bei der Positionierung der Ecke einfach diese Trennlinien-Ecke anfassen! Dadurch würde das Fundament automatisch unterhalb der Karte zu liegen kommen, ohne dass man mehr Arbeit hat, richtig? :?:


Prinzipiell ist das Fundamit kein Problem, nur etwas arbeit, deshalb würde ich das gerne erst machen, wenn klar ist in welche "Gebieten von Khunchom" nun Höhenunterscheiden sind
(Ich würd ja vor allem Rahjagärten vorschlagen: da sind wenig Häuser und grüne Wiese, da könnte man soger eine kleine Hügellandschaft anlegen...)

Zwei Methoden:
Bei Häusern, die eine untere Etage aus Etagenkomponenten haben ist einfach: unterste Etage einfach untendrunter "Kopieren/verschieben" (obere Ecke mit Verschieben anklicken, STRG, "Pfeil nach unten Tast" und nach unten an die Komponentenecke verschieben. Fartig.

Bei Einzelhäusern (mit nur 1. Etage) muß man eine Etagekomponente von unten anflicken, in die richtige Position drehen und dann richtig skalieren - also etwas mehr Arbeit.


@Thetan: Du meist die leichten Linien am Hausgiebel? Aha, daher kommen die hatte vorher schon probiert wir das weg geht....

PS: Tutorial für Eckdächer folgt noch)

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. April 2009, 11:21

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"Thethan"«

nix für ungut aber ich behaupte ich würde mit alten methode schneller ein haus hochziehn...


Ja klar, man hat nur gedrängelt hier, daß es einzelnen Etagen geben soll, wegen der Texturen 8)
Die Hauskomponeten kann man auch für Häuser mit nur einer Etage verwenden, einfach Etagenkomponete weglassen. Und als Komponente spart man ca 90% Speicherplatz

(Dazu einfach mal die kleine Altstadtinsel separat abspeichert: 70 kb. Lößt man sie nun auf, ist sie 1400 KB groß. Wenn man das auf ganz Khunchom hochrechnet lassen sich da einige MB sparen, abgesehen davon, daß man die Texturen viel schneller drauf bekommt).

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. April 2009, 11:26

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"Thethan"«

nix für ungut aber ich behaupte ich würde mit alten methode schneller ein haus hochziehn...
Ja, das stimmt wohl. Aber wir hatten ja einige Vorteile dieser Methode diskutiert, die glaube ich überwiegen:
  • Durch die Komponenten ein geringer Speicherbedarf, was bei so einer großen Stadt viel ausmacht!
  • Durch die Stockwerks-komponente kann man dafür schnell und einfach texturieren


Hey, ist eine Sache der Gewöhnung, Thethan! Wie Lego! :D

Wie wäre es, wenn wir generische Fertig-Häuser aus Komponenten mit ein, zwei und drei Stockwerken zusammenbauen - dann wird das nochmal deutlich beschleunigt! Hast du Lust, gnom? :D

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Archon

Profi

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. April 2009, 12:09

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Das wollte ich auch gerade anmerken. Einstöckige Komponente haben wir ja schon. Einfach das Dach. Aber bau aus den Dächervariationen noch jeweils eine fertige Komponente mit 2 ( und vllt. 3 ?) Stockwerken zusammen. So sparen wir dort auch wieder Speicherplatz.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. April 2009, 12:21

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Inwiefern sparen wir da Speicherplatz? Die einzelnen Komponenten der Stockwerke müssen ja erhalten bleiben, damit man einfach texturieren kann, oder?
Noch ne Frage: Wenn man Stockwerke in höher macht (skaliert), werden dann auch die (so vorhandenen) Texturen mitskaliert?

Zitat von »"gnom"«

Prinzipiell ist das Fundamit kein Problem, nur etwas arbeit, deshalb würde ich das gerne erst machen, wenn klar ist in welche "Gebieten von Khunchom" nun Höhenunterscheiden sind
Hmm, und einfach so an alle mit unten dran willst du nicht? Das wäre halt vom Bauen das einfachste und auch vom terrainmäßigen (höchste Freiheit, auch sanfte Hänge möglich!).

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

taurum

Profi

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. April 2009, 12:24

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat

Wenn man Stockwerke in höher macht (skaliert), werden dann auch die (so vorhandenen) Texturen mitskaliert?

Nein

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. April 2009, 12:54

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"taurum"«

Zitat

Wenn man Stockwerke in höher macht (skaliert), werden dann auch die (so vorhandenen) Texturen mitskaliert?

Nein


Ähh, wie Meinst Du das: NEIN? :?:
Wenn ich einer Komponente ne Textur geben und sie hinterher skaliere bleiben da keine weißen Ränder...
Natürlich wird die Textur etwas verzerrt, Aber die Etagen werden ja nicht so viel höher.... Abgesehen davon werden die meisten der Häuser (wenn überhaupt) irgendeine "Putz"-Struktur haben...

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. April 2009, 12:57

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"Thamor"«

Inwiefern sparen wir da Speicherplatz? Die einzelnen Komponenten der Stockwerke müssen ja erhalten bleiben, damit man einfach texturieren kann, oder?
Noch ne Frage: Wenn man Stockwerke in höher macht (skaliert), werden dann auch die (so vorhandenen) Texturen mitskaliert?

Zitat von »"gnom"«

Prinzipiell ist das Fundamit kein Problem, nur etwas arbeit, deshalb würde ich das gerne erst machen, wenn klar ist in welche "Gebieten von Khunchom" nun Höhenunterscheiden sind
Hmm, und einfach so an alle mit unten dran willst du nicht? Das wäre halt vom Bauen das einfachste und auch vom terrainmäßigen (höchste Freiheit, auch sanfte Hänge möglich!).


Ich sag mal so: Solange ich an dem Viertel baue unterbricht es meinen Baufluss extrem, wenn ich unter die Häuser Fundamente setze. Man müßte halt immer Karte einblenden, haus bauchen, karte ausblenden, Fundament setzten, Karte einblenden usw....

Wenn unbedingt notwendig sein sollte und wir noch Zeit (!!) haben würde ich es amchen wenn die Häuser fertig sind...

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Archon

Profi

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. April 2009, 12:59

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"Thamor"«

Inwiefern sparen wir da Speicherplatz? Die einzelnen Komponenten der Stockwerke müssen ja erhalten bleiben, damit man einfach texturieren kann, oder?


Können du wiederholen Frage?

Nehmen wir jetzt den einfachen Block als Komponente. Hier hast du zwei Möglichkeiten:
1. Du gehst in die Komponente und schmeisst die Texturen auf die Seiten. Alle Diese Blöcke haben nun die selbe Textur. Auch in einer Komponente in der Block und das Dachgeschoss als Komponenten enthalten sind. Problem?
2. Du Klickst mit der Textur von aussen auf die Block-Komponente. Die Textur wird dann in Standartgrösse auf alle Flächen verteilt und das manchmal ziemlich sch*****. Kannst dafür aber obwohl es die selbe Komponente ist allen eine neue Textur geben. Dann wären wir aber in einer Komponente die den Block und das Dach enthält eingeschränkt, da wir da immer nur die selbe Textur dann auf dem Block hätten. Wär blöd, machen wir aber aus ersterem Grund sowieso nicht.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

taurum

Profi

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. April 2009, 13:05

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat

Ähh, wie Meinst Du das: NEIN? :?:
Wenn ich einer Komponente ne Textur geben und sie hinterher skaliere bleiben da keine weißen Ränder...


Wenn man ein Gebäude hochskaliert, bleibt die usprüngliche Texturgröße erhalten; die Textur füllt dann nur die neuen Flächen auf, aber mit der alten Texturgröße....

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. April 2009, 13:43

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Danke Taurum. Gut zu wissen das das so ist, ist ja ein wichtiger Unterschied!

Zitat von »"gnom"«

Ich sag mal so: Solange ich an dem Viertel baue unterbricht es meinen Baufluss extrem, wenn ich unter die Häuser Fundamente setze. Man müßte halt immer Karte einblenden, haus bauchen, karte ausblenden, Fundament setzten, Karte einblenden usw....
Nein, nein, nein! Mein Vorschlag sah vor, das Fundament mit in die Komponente "Erdgeschoss" zu integrieren! Es hängt also schon unten dran, wenn man das Erdgeschoss - ganz normal - positioniert! Es ist also keine weitere Arbeit, und man muss auch nicht die Karte ausblenden!! Sorry, wenn ich mich da ungenau augedrückt habe. Hast dus jetzt verstanden? Also Erdgeschoss und Fundament bilden zusammen eine Komponente (bestehend aus zwei einzelkomponenten, zwecks unterschiedlicher Texturierung).

Zitat von »"Archon"«

Können du wiederholen Frage?
Also die Frage war: Warum sparen wir Speicherplatz, wenn wir Komponenten (Stockwerke) gruppieren (zu Häusern). Im Unterschied, wenn wir Komponenten (Stockwerke) einfach einzeln zusammensetzten. Das macht es in meinen Augen vor allem kompfortabler, der Speicherbedarf dürfte nach meinem Verständnis gleich bleiben.
Mit Punkt 1 hab ich kein Problem und Punkt 2 verstehe ich leider nicht. :oops:

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. April 2009, 14:56

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"Thamor"«

Nein, nein, nein! Mein Vorschlag sah vor, das Fundament mit in die Komponente "Erdgeschoss" zu integrieren! Es hängt also schon unten dran, wenn man das Erdgeschoss - ganz normal - positioniert! Es ist also keine weitere Arbeit, und man muss auch nicht die Karte ausblenden!! Sorry, wenn ich mich da ungenau augedrückt habe. Hast dus jetzt verstanden? Also Erdgeschoss und Fundament bilden zusammen eine Komponente (bestehend aus zwei einzelkomponenten, zwecks unterschiedlicher Texturierung).


Ah, so wars gemeint, da stand mal wieder eienr auf der Leitung :wink:
Naja, das hatte ich zuerst mit der Treppenkomponente zuerst versucht, aber wieder fallen gelassen und zwar aus folgendem Gründen (die ich irgendwo auch schon mal kurz angerissen hatte):

1) Im Moment positioniert man die Hauskomponenten auf der Grafik (Khunchomplan) (das geht einfach mit drauf ziehen, dabei richtete sketchup z.B. das Erdgeschoß automatisch auf der Bildoberfläche aus). Wenn ein Fundament drunter wäre, wäre es nicht mehr so einfach möglich und man müßte sich bei jedem Haus manuell um die Standhöhe kümmern.

2) Skalieren der Etagen: Wenn man eine Etage skalieren möchte, bekommt man mit Fundament drunter Probleme, weil dann die Schnittebene Fundament/Erdgeschoss verschoben wird und nicht mehr auf der Ebene der Karte liegt. Dann hätten alle Häuser unterscheidliche "Standhöhe" oder man müßte diese bei jedem wieder einzeln justieren... :roll:

Deshalb würde ich das lieber hinterher machen...

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Archon

Profi

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. April 2009, 17:53

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

So!
Zu Fundament: Skalier das doch dann einfach nach unten Gnom. Dann sticht das Fundament eben später durch das 3D-Gelände gegebenfalls durch. Aber das interessiert ja keinen Mensch.

Zu Stockwerk-Häuser-Komponenten:
Ganz einfach. Wenn wir Dach und Erdgeschoss getrennt haben. Platzieren jetzt 20 mal Häuser mit Ergeschoss und Dach. Dann haben wir 20 mal Komponente Dach platziert und 20 mal Komponente Ergeschoss platziert. Macht 40 Referenzen auf eine Komponente und 40 Veränderungsmatrizen.
Haben Wir nun Dach und Ergeschoss in einer Komponente. Dann haben wir eine neue Komponente in der es insg. 2 Referenzen und 2 Veränderungsmatrizen gibt. Wenn wir jetzt 20 Häuserkomponenten platzieren haben wir nur 20 Refrenezen und 20 Veränderungsmatrizen. -> 22 <-> 40.
Alles klar?

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. April 2009, 18:12

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

So, ich habe ein paar Häuser westlich des Marktplatzes nachträglich mit Fundamenten versehen. Dsa hat genau 1 Minute gedauert. 8)

Man kann halt nur keine Komponente mit Fundament erstellen, weil die immer oben auf dem Bild positioniert wird beim Einfügen...

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Archon

Profi

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 30. April 2009, 18:16

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Deshalb füg das Fundament erst in die Komponente ein, wenn alle Gebäude fertig sind.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

gnom

Administrator

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 3. März 2009

MI bis: bitte auswählen

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. April 2009, 18:39

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"Archon"«

Deshalb füg das Fundament erst in die Komponente ein, wenn alle Gebäude fertig sind.


Hmm, an sich ist die Idee nicht schlecht, aber ich habe die einstöckigen Häuser auch für die Oberscheschosse der mehrgeschossigen Häuser verwendet....

Nebenbei: die Datei ist sowieso etwas vermurkst aufgrund des Problems mit den beiden Khunchomkarten (wenn man sie in die gleich Höhe legt "vermischen sie" deshalb liegen sie mit etwas abstand.... Man kann sich anscheined nicht darauf verlassen auf welcher Karte Sketup eine neue Komponente platziert :cry:

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

  • »Thamor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 30. April 2009, 20:59

Re: Tutorial zum Einfügen von "Mittelreichischen" Häusern

Zitat von »"gnom"«

1) Im Moment positioniert man die Hauskomponenten auf der Grafik (Khunchomplan) (das geht einfach mit drauf ziehen, dabei richtete sketchup z.B. das Erdgeschoß automatisch auf der Bildoberfläche aus). Wenn ein Fundament drunter wäre, wäre es nicht mehr so einfach möglich und man müßte sich bei jedem Haus manuell um die Standhöhe kümmern.
Meiner Meinung nach richtet sich das Erdgeschoss weiterhin automatisch an der Bildoberfläche aus, nämlich dann, wenn man das Haus genau an einer Ecke anfasst, wo das Erdgeschoss ins Fundament übergeht (An der Trennlinienecke)!

Zitat von »"gnom"«

2) Skalieren der Etagen: Wenn man eine Etage skalieren möchte, bekommt man mit Fundament drunter Probleme, weil dann die Schnittebene Fundament/Erdgeschoss verschoben wird und nicht mehr auf der Ebene der Karte liegt. Dann hätten alle Häuser unterscheidliche "Standhöhe" oder man müßte diese bei jedem wieder einzeln justieren... :roll:
Warte mal - wie skalieren? Im Normalfall will man ja skalieren, ohne die Höhe zu ändern, also nicht entlang der Diagonalen sondern einer Horizontalen. Das hat keine Auswirkungen auf die "Standhöhe". Nur wenn man entlang der Diagonalen skalieren möchte (oder der Vertikalen, um das untere Stockwerk größer zu machen), ja dann skaliert das Fundament mit. Was man aber auch einfach wieder nach meiner Antwort auf Punkt 1 zurück auf die Karte setzten kann! :)

Zitat von »"Archon"«

Zu Stockwerk-Häuser-Komponenten:
Ganz einfach. Wenn wir Dach und Erdgeschoss getrennt haben. Platzieren jetzt 20 mal Häuser mit Ergeschoss und Dach. Dann haben wir 20 mal Komponente Dach platziert und 20 mal Komponente Ergeschoss platziert. Macht 40 Referenzen auf eine Komponente und 40 Veränderungsmatrizen.
Haben Wir nun Dach und Ergeschoss in einer Komponente. Dann haben wir eine neue Komponente in der es insg. 2 Referenzen und 2 Veränderungsmatrizen gibt. Wenn wir jetzt 20 Häuserkomponenten platzieren haben wir nur 20 Refrenezen und 20 Veränderungsmatrizen. -> 22 <-> 40.
Alles klar?
Referenzen, Veränderungsmatrizen - da spricht der Fread der schonmal in einer DAE-Datei rumgepfuscht hat! Ich kanns jetzt sogar erahnen, dass also Fertig-Häuser (aus Stockwerk-Komponenten) wirklich sogar was für den Speicherbedarf bringen. Super, umso besser! :)

Zitat von »"gnom"«

So, ich habe ein paar Häuser westlich des Marktplatzes nachträglich mit Fundamenten versehen. Das hat genau 1 Minute gedauert. 8) Man kann halt nur keine Komponente mit Fundament erstellen, weil die immer oben auf dem Bild positioniert wird beim Einfügen...
Wow, das Marktviertel wächst und gedeit! Komponente mit Fundament erstellen müsste ja nach meiner obeigen Ausführen bei der Positionierung kein Problem mehr sein, hoffe ich. Noch was zu den Höhen der Stockwerke: Mir ist Aufgefallen, das ein Stockwerk zwischen 3 und 5 Schritt hoch ist - das ist denke ich deutlich zuviel! Wir müssen aufpassen, dass die Verhältnismäßigkeiten gewahrt bleiben! Und wäre es nicht für später komfortabel, gleich alle Stockwerke eines Hauses zu Gruppieren, so dass das Haus eine Komponente bildet? (also das wäre ja sowieso geplant, wenn wir die "Fertig-Häuser" umsetzten!)

Zitat von »"gnom"«

Nebenbei: die Datei ist sowieso etwas vermurkst aufgrund des Problems mit den beiden Khunchomkarten (wenn man sie in die gleich Höhe legt "vermischen sie" deshalb liegen sie mit etwas abstand.... Man kann sich anscheined nicht darauf verlassen auf welcher Karte Sketup eine neue Komponente platziert
Etwas Abstand... das waren doch wenige Zentimeter, oder. Also das macht natürlich nix aus. Aber wie wärs einfach damit die Großkhunchom-Karte erstmal auszublenden! Brauchst du doch nicht! ;)

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.