Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DereGlobus-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

41

Freitag, 5. Dezember 2008, 15:16

Re: [Besprechung] Herzögliche Residenz in Perainefurten

Mmmm, das sieht jetzt echt grau in grau aus.
Mein Vorschlag wäre folgender: Du könntest die gleichen (roten) Ziegel verwenden wie Thethan in seinem Kloster. Die beiden Gebäude sind sowieso in der gleichen Zeit entstanden, vielleicht hatten die Mönche noch Ziegel vom Kloster übrig oder so. Aufjedenfall sehen rote Ziegel hübsch aus, und es würde das Regierungsgebäude von den gemeinen Schieferdachhäusern angenehm absetzten. :)

Fachwerk finde ich durchaus stimmig im Obergeschoss. Wenn du das kleine Vordach aus Holz machst statt aus Ziegeln, könnte ich mir auch vorstellen das es gut aussieht, so wie es ist, du also nicht die Säulen und Vordach abreißen müsstest. Ansonsten passt aber auch Stein.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Azghul

Schüler

  • »Azghul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2008

  • Nachricht senden

42

Freitag, 5. Dezember 2008, 16:06

Re: [Besprechung] Herzögliche Residenz in Perainefurten

dach ist geändert.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

43

Freitag, 5. Dezember 2008, 16:44

Re: [Besprechung] Herzögliche Residenz in Perainefurten

Sieht gut einfach besser aus mit rotem Dach!

Ich konnte es nicht lassen und hab mal ein bisserl mit Texturen an deinem Modell rumgespielt. :oops:
Mich hats brennend interessiert, wie's denn mit Fachwerk und Holz-Vordach aussieht und das Ergebnis seht ihr hier:
(Die Texturen sind nicht akkurat ausgerichtet, das geht natürlich besser.) Mir gefällts! ;)
»Thamor« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

44

Freitag, 5. Dezember 2008, 17:50

Re: [Besprechung] Herzögliche Residenz in Perainefurten

ja thamor, sieht schon mal gut aus. allerdings: sollte nicht das hauptgebäude gerade aus stein pur bestehen? für die nebengebäude auf jeden fall ein guter fortschritt.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

45

Freitag, 5. Dezember 2008, 20:13

Re: [Besprechung] Herzögliche Residenz in Perainefurten

Wunderbar.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Azghul

Schüler

  • »Azghul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2008

  • Nachricht senden

46

Samstag, 6. Dezember 2008, 10:24

Re: Herzögliche Residenz

Hm, gar nicht so schlecht. Ich werd das für die Kanzlei mal mit brauchbaren Texturen machen. Solange könnt ihr noch klären, ob nun das Hauptgebäude rein aus Stein ist oder nicht. :)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

47

Samstag, 6. Dezember 2008, 11:23

Re: Herzögliche Residenz

Ja, ich weiß, in SdR steht dass es ein Steinhaus ist. Hey, wir lassen schon den Turm (aufgrund von Widersprüchlichkeiten) weg, ich finde wenns gut Aussieht sollten wir uns nicht an solchen Kinkerlitzchen aufhalten! Mach's wie du's schöner findest, ich bin klar für Fachwerk! :D

Ich hatte noch eine Idee: Man könnte das Dach etwas höher machen (siehe Bild) wie es in der Region Aufgrund der winterlichen Schneemassen üblich ist (vielleicht sogar noch höher als im Bild?). Ich finde, dann verschwindet auch der leicht fernöstliche Touch und es sieht herrschaftlicher aus. Und jetzt noch ein paar kleine Fenstergiebel im Dach (quasi drittes Stockwerk) und ich fänd's perfekt! :D

EDIT: Höchstens vielleicht noch eine Geländertextur zwischen den Säulen im Erdgeschoss. ;)
»Thamor« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

48

Samstag, 6. Dezember 2008, 11:34

Re: Herzögliche Residenz

ja auch wahr. bin aber auch noch jetzt dafür, wenn sich das so weiter entwickelt, das Vordach fast sein zu lassen, denn die Aufsicht zeigt nur ein Dach und dieser Ost-Charakter wäre dann ganz aus den Köpfen verbannt. vielleicht nur an manchen stellen ein Vordach? vielleicht nur bei den Nebengebäuden? dach höher find ich gut.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Azghul

Schüler

  • »Azghul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2008

  • Nachricht senden

49

Samstag, 6. Dezember 2008, 11:51

Re: Herzögliche Residenz

*seufz*

Beim nächsten Mal werden vorher Skizzen gemacht, soviel steht fest. Damit eine solche Sackgasse nicht nochmal auftritt.

Was das Dach angeht: Da stimm ich dir voll zu.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

50

Samstag, 6. Dezember 2008, 12:06

Re: Herzögliche Residenz

ja das leben ist kein ponyhof

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

51

Samstag, 6. Dezember 2008, 13:47

Re: Herzögliche Residenz

Also ich finde das Vordach Klasse! Es macht die Residenz zu einem besonderen Gebäude in Perainefurten. Wenn man sie rauslassen würde, sähe es aus wie jedes x-beliebiege Gebäude Perainefurtens. Es hat so aber was herrschaftliches. :)

Also ich sehe das jetzt auch nicht als Sackgasse an, meine Änderungsvorschläge sind ja nur farblicher Natur (Texturen) und einer Erhöhung des Dachfirstes. Dein schönes Grundkonzept bleibt erhalten, Azghul! :)
Also nicht den Kopf hängenlassen. Weitermachen! Es wird doch super! Und es ist fast fertig.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

52

Samstag, 6. Dezember 2008, 14:46

Re: Herzögliche Residenz

ich finde aber es hat immer noch zu viel asia oder wild-west charakter. wie wäre es mit einem überdachten eingang? es unterscheidet sich zwar durch das vordach, allerding fehlt noch irgendwie der kick "herrschaftlichkeit". natürlich nicht viel, aber vielleicht besonders schöne Holzstützen oder wie bei archons bau dachfiguren (kleine wölfe). vielleicht das wappen an eigen stellen etc. denk mal drüber nach, bau einfach und dann sehn wir weiter

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Archon

Profi

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

53

Montag, 8. Dezember 2008, 12:49

Re: Herzögliche Residenz

Wir haben doch auch schöne Ornamente auf dem Server wenn ich micht recht entsinne, wenn nich bei cg-textures ein paar schöne raussuchen. Die dann um das "Eingangsportal" anbringen. Sieht direkt gehobener aus.
Und das Wappen muss wirklich noch irgendwo dazu.
Zum Vordach hab ich keine Meinung, beide Standpunkte sind für mich genau gleich einleuchtend.
Aber um mal nochmal darauf zurückzukommen:

Zitat von »"Thamor"«

Ja, ich weiß, in SdR steht dass es ein Steinhaus ist. Hey, wir lassen schon den Turm (aufgrund von Widersprüchlichkeiten) weg, ich finde wenns gut Aussieht sollten wir uns nicht an solchen Kinkerlitzchen aufhalten! Mach's wie du's schöner findest, ich bin klar für Fachwerk! :D

Diese Ansicht ist für mich einfach unfassbar. Wenn schon was beschrieben ist und wir nicht einfach nur eine teils interpretationswürdige Draufsicht haben, dann hat man sich verdammt nochmal daran zu halten. Meine Meinung. Punkt.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

54

Montag, 8. Dezember 2008, 13:30

Re: Herzögliche Residenz

Moment mal! Ich bezog mich mit meinem Satz auf Unstimmigkeiten im Beschreibungstext vs. Plan!

"Das Haupthaus des schwer befestigten Anwesens besteht aus Stein und hat einen großen Turm an seiner Nordseite. Dort befinden sich die Wohnräume des Herzogs, des Kanzlers und ihrer Familien sowie die des engsten Hofstaats."
"Im Turm selber wohnt und arbeitet der Hofmagus Thiomar Thiolec."

Auf dem Plan ist dieser "Turm an der Nordseite nicht eingezeichnet"! Außerdem ist der Turm des Hofmagus auf der Karte südlicher zu finden (wie du mir aufgezeigt hast), sozusagen der an der Garnison angehängte Wehrturm (was mMn auch seltsam ist).

Ich will jetzt diese Diskussion nicht nochmal aufwickeln, es geht mir nur (wiedermal) darum, dass wir mit Widersprüchlichkeiten kämpfen müssen. Und wenn wir uns zulange damit aufhalten kommen wir nicht voran. Deshalb muss man den Mut haben, einfach mal eine Setzung vorzunehmen. (was wir ja im Falle des Turmes gemacht haben)

Irgendwo hat Thethan mal angemerkt, dass wir uns sehr viel mehr Gedanken über das Stadtbild machen, als der Textschreiber in SdR oder der Kartenzeichner, und ich glaube, das ist wirklich so. Es hängt an uns (!) wie Perainefurten am Ende aussieht! Und ich sage: Wenn wir sowieso schon den Turm weglassen (so war der Konsens), dann sollten wir gleich das ganze Gebäude an die neuen Begebenheiten anpassen. Denn der Beschreibungstext wurde damit in Frage gestellt!

Ich hab grundsätzlich nichts gegen Steinmauern. Mir gehts hier ums Grunsätzliche. Möglichst nah am offiziellen Aventurien bedeutet auch, Fehler dort auszugleichen, auch wenn das eine inoffizielle Errata ist. Deshalb sind wir aber ein Fanprojekt, wir dürfen das! :D

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Archon

Profi

Beiträge: 1 034

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

  • Nachricht senden

55

Montag, 8. Dezember 2008, 13:34

Re: Herzögliche Residenz

Der Turm steht in diesem Zusammenhang ja ausser Frage, es geht mir um das Steingebäude. Wenn es dort steht ohne irgend etwas anderem zu widersprechen, sollte es als Gesetz angesehen werden.
Auch wenn es sicher so ist, dass wir uns jetzt wohl mehr Gedanken zum Stadtplan machen, als der Erzeuger, so ist Thethan genauso wie ich der Ansicht, dass er sich jedoch Gedanken gemacht hat und man also nicht alles übergehen sollte, was einem gerade nicht in den Kram passt.
Aber diese Diskussion ist hier wohl fehl am Platz.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

56

Montag, 8. Dezember 2008, 14:00

Re: Herzögliche Residenz

Tut mir leid, das ich mich zu diesem Thema immer so engagiere, aber ich finde es eine extrem wichtige Sache:
a) wir sollten uns möglichst nahe an offizielle Quellen halten, wenn sie
b) sich nicht gegenseitig widersprechen
Ich denke soweit sind wir uns alle einig.

Punkt b) kann man auch etwas weiter auslegen. Nämlich, das wir Quellen, die dem "allgemeinen Aventurienbild" oder "allgemeinen Tobrienbild" oder "allgemeinen Perainefurtenbild" (welches an anderen Stellen beschrieben wird) widersprechen, ebenfalls mit Vorsicht geniesen sollten und ggf. abändern dürfen. Mir ist klar, dass das recht subjektiv ist, und das man über diesen Punkt streiten kann, aber ich will einfach nochmal hervorheben, das ich ein solches Vorgehen akzeptabel finde. Das ist Künstlerfreiheit! :D Seht euch doch mal die Bilder in offiziellen Publikationen an.

Jeder Betrachter wird es uns am Ende danken, wenn wir auch auf einen allgemeinen, stimmigen Gesamteindruck achten und ein schönes Stadtbild präsentieren. Wenn es gefällt, wird niemand auf die Idee kommen und sagen: "Hey, aber in SdR steht Steingebäude." (wobei man da auch noch sagen kann, das es ja zur Hälfte aus Stein besteht...)

Also für mich steht der Gesamteindruck (bei nicht weltbewegenden Gegebenheiten) etwa auf gleicher Höhe wie die Quellentreue. Gewiss, man muss sehr vorsichtig und von mal zu mal entscheiden, ob eine Quelle sich nicht in den (durch Quellen belegten) Gesamteindruck einfügt und somit außer außer acht gelassen werden darf. In diesem Fall sehe ich das jedoch (wegen des sowieso schon fehlerhaften Beschreibungstextes) als gegeben an. Im Zweifelsfall entscheidet der Künstler!

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

57

Montag, 8. Dezember 2008, 19:29

Re: Herzögliche Residenz

also diese diskussion bringt mich zu einem finde ich wichtigen schluss: wir reden sehr detailiert über gebäude, die uns wichtig sind. das braucht viel zeit. um nicht ewig in jeweils einer stadt festzustecken, denke ich wäre es sinnvoll die zu bauenden gebäude in zwei etappen zu bauen. zuerst die topten der wichtigsten gebäude, also das allerwichtigste. dann eine zweite etappe, die andere gebäude beinhaltet. möglicherweise sollte die erste etappe von einem vorab besprochenen team erstellt werden, damit harmonie in der stadt entsteht. (sozusagen bilden die ersteren den stadtrat und dessen gebäude, die zweiten das volk und dessen gebäude). zu dem team beizutreten ist grundsätzlich frei, aber es sollte zum einen beschränkt sein und zum andern die im jeweiligen stilsthread besprochenen voraussetzungen als bindend erachtet werden. darüber hinaus, sollten die bauaufgaben gleich verteilt werden.
ist nur eine idee. das problem, dass wir haben ist einfach unsere demokratie. wir sprechen sehr viel, das macht uns langsam. also wir brauchen entweder eine gruppe (wie oben) die vorgaben gibt, oder eine einzelperson, die als pate taugt. da aber letzteres verstimmungen schafft tendiere ich zu ersterem, aber wir brauchen einfach eine letzte instanz.

denkt mal drüber nach.

jetzt zu der vorherigen diskussion:
also es ist wahr, dass der gesamteindruck einer stadt wichtig ist und es künstlerfreiheit gibt, sowie die teilweise unzuverlässigkeit von quellen. allerdings sind die quellen auch der grundsätzliche halt des ganzen an dsa. so ist es gerade bei diesem gebäude doch rein hintergundtechnisch schon wichtig, dass es aus stein ist, während beispielsweise die veranda reine interpretation ist und damit den infos nachsteht.
es ist für die zukunft sehr wichtig, dass wir bevor ein gebäude von jemand angefangen wird, darüber sprechen und festlegen wie es aussehn sollte. das spart den freiwilligen bauern arbeit und uns allen nerven, sowie zeit.
da man ein gebäude immernoch überarbeiten kann, würde ich vorschlagen, dass wir jetzt einfach arbeiten lassen und auf den erbauer und seinen verstand bzw. seine fantasie setzen. also azghul mach einfach mal. ich vertrau dir. wir sprechen uns nochmal, wenn du dir sicher bist, dass das was du hast allem gerecht wird.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

zakkarus

Erleuchteter

Beiträge: 7 156

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

58

Montag, 8. Dezember 2008, 20:51

Re: Herzögliche Residenz

Bei den späteren Städten (ok, gehört hier nicht ganz hin) würde ich auch empfehlen, nur die besonderen Bauwerke ins Auge zu fassen - ähnlich wie bei Ansichtskarten :)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thamor

Administrator

Beiträge: 11 620

Registrierungsdatum: 12. September 2008

MI bis: Gegenwart

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 9. Dezember 2008, 09:02

Re: Herzögliche Residenz

Zitat von »"Thethan"«

also es ist wahr, dass der gesamteindruck einer stadt wichtig ist und es künstlerfreiheit gibt, sowie die teilweise unzuverlässigkeit von quellen. allerdings sind die quellen auch der grundsätzliche halt des ganzen an dsa. so ist es gerade bei diesem gebäude doch rein hintergundtechnisch schon wichtig, dass es aus stein ist, während beispielsweise die veranda reine interpretation ist und damit den infos nachsteht.
es ist für die zukunft sehr wichtig, dass wir bevor ein gebäude von jemand angefangen wird, darüber sprechen und festlegen wie es aussehn sollte. das spart den freiwilligen bauern arbeit und uns allen nerven, sowie zeit.

Find ich gut! Berücksichtigen wir also beim modellieren sowohl Quellen, Gesamteindruck als auch Künstlerfreiheit. Etwa in dieser Reihenfolge. Alle einverstanden?

(Ich hätte nichts dagegen, wenn man das in die "Richtlinien zum modellieren von Gebäuden" aufnehmen würde. Willst du nichtmal einen kleinen Artikel dazu schreiben Thethan? Auch dieser gute Hinweis von Archon würde da reinfallen.)

PS: Mit meinen Ausführungen oben wollte ich mich nicht für Fachwerk festfahren, sondern lediglich drauf hinweisen, das Beschreibungstexte nicht in Stein gemeißelt sind... ;)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Thethan

Meister

Beiträge: 2 159

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2008

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 9. Dezember 2008, 12:53

Re: Herzögliche Residenz

Zitat von »"Thamor"«

PS: Mit meinen Ausführungen oben wollte ich mich nicht für Fachwerk festfahren, sondern lediglich drauf hinweisen, das Beschreibungstexte nicht in Stein gemeißelt sind...

welch wortwitz

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.